23. September 2014

datendiebstahl-shutterstock

Kostenlose Dienste bezahlt der Nutzer mit seinen Daten

Das erklärte Netzaktivist und Designer Aral Balkan in seiner Eröffnungsrede beim Open-Xchange Summit in München. “Das Geschäftsmodell der freien Dienste” bezeichnete er als “Geschäftsmodell der Überwachung” und sprach von “Spyware 2.0”. Balkan kritisierte vor allem Facebook und Google für Nutzermanipulation und intensives Datensammeln.

iRapid White (Bild: iRapid)

iRapid präsentiert 3D-Drucker für zweifarbige Objekte

Der iRapid White ist mit zwei Düsen ausgestattet und kann Objekte mit zwei Farben herstellen. Das Gerät verfügt zudem über ein grafikfähiges Display und kann mit wasserlöslichem Druckmaterial arbeiten. Der Verkaufspreis liegt bei 1499 Euro.

iOS 8 Logo (Bild: Apple)

iOS 8 reduziert offenbar Akkulaufzeit von iPhones

Auch mit dem WLAN gibt es unter iOS 8 Probleme. Nutzer berichten von Verbindungsabbrüchen sowie auffällig geringen Übertragungsraten. Die Akkulaufzeit beträgt nach dem Update auf Apples jüngstes Mobilbetriebssystem nur noch wenige Stunden. Zudem sollen Apps häufiger abstürzen als noch unter iOS 7.

GetMyInvoices Screenshot (Bild: ITespresso bei Youtube)

GetMyInvoices verwaltet Rechnungen für Selbständige und Firmengründer

Belege und Rechnungen lassen sich per E-Mail, App oder Download in das System bringen. Die Daten liegen dann auf dem Firmenrechner. In der Professional-Variante lassen sie sich mit einigen Diensten für die Online-Buchhaltung synchronisieren. Diese kostet 19 Euro pro Monat, die Standard-Variante mit weniger Funktionen gibt es für elf Euro pro Monat.

Multiple Monitors - Einstellungen

Software vereinfacht die Arbeit mit Multi-Monitor-Systemen

Das Programm Actual Multiple Monitors liefert Taskleiste und Startmenü für jeden der genutzten Screens. Die Multi-Bildschirm-Schnittstelle kann einzelne Desktop-Bestandteile für verschiedene Monitore vervielfachen. Außerdem erlaubt sie, unter Windows 8 auch das traditionelle Windows-7-Startmenü einzurichten.

LearnYu kann sich an die Stärken unhd Schwächen des Schülers anpassen. (Bild: LearnYu)

LearnYu passt sich dem Sprachniveau der Schüler an

Das Sprachprogramm für modernes Chinesisch nutzt künstliche Intelligenz, um Aufgaben speziell an jeden Schüler anzupassen. Dabei nimmt LearnYu Rücksicht auf individuelle Schwachpunkte. Auf Indiegogo wollen die Entwickler dafür aktuell 20.000 Dollar sammeln.

dhl-fahrzeug

DHL-Kundendaten durch technischen Fehler online einsehbar

Er steckte in der Mobilseite der DHL-Sendungsverfolgung. Wer sich darüber anmeldete, sah fremde E-Mail-Adressen, Paketnummern, Zustellorte, Empfängernamen und Absender. DHL schließt einen Hackerangriff aus. Der Post-Tochter zufolge handelte es sich eindeutig um ein technisches Problem.