24. März 2014

Toshiba-Store-e-canvio

Toshiba STOR.E Canvio bieten bis zu fünf TByte Kapazität

Für einen schnellen Datentransfer sorgen die integrierten USB-3.0-Anschlüsse. Außerdem sind die externen Harddisks STOR.E Canvio Desktop mit Software zu Daten-Management und –Sicherung ausgestattet. Das Tool Drive Space Alert warnt bei Kapazitätsengpässen.

HP_Officejet_Enterprise_X585_1_800

HP präsentiert Tintenstrahldrucker für den Enterprise-Bereich

Mit Hilfe der Druckermodellreihe X555 sowie der Multifunktionsgeräteserie MFP X585 will der Hersteller noch stärker in das von Laserdruckern dominierte Büroumfeld vordringen. Dort sollen die Tintenstrahler als Arbeitsgruppendrucker drei bis 15 Mitarbeiter parallel bedienen können.

Apple plant angeblich einen Streamingdienst nach Vorbild von Spotify (Bild: James Martin/CNET).

Apple arbeitet an Spotify-Konkurrenten und iTunes für Android

Momentan führt Apple erste Gespräche mit Plattenfirmen über Lizenzen für einen Musik-Streamingdienst, berichtet Billboard. Allerdings sollen sich die Planungen noch in einem frühen Stadium befinden. Apple könnte mit einem eigenen Streamingdienst und einer iTunes-App für Android das rückläufige Download-Geschäft auffangen.

Tutanota Logo (Bild: Tutao)

Kostenloser E-Mail-Verschlüsselungsdienst Tutanota ist gestartet

Das Start-up Tutao aus Hannover hat eine Beta seines Onlinedienstes nun frei verfügbar gemacht. Es verspricht damit, das Verschlüsseln von E-Mails zu vereinfachen. Denn, so die Betreiber, Hauptgrund für die geringe Rate verschlüsselt verschickter Mails sei bisher die komplizierte Prozedur gewesen.

QiPower

Crowdfunding für drahtloses Ladegerät QiPower hat begonnen

Auf Indiegogo sammelt ein Stuttgarter Start-up Gelder für sein Drahtlosladegerät QiPower. Es ist kompatibel zu zahlreichen Sende- und Empfangsstationen nach dem Qi-Standard. Der Transmitter kann in Möbelstücke integriert werden. Als Empfänger fungieren entweder die Mobiltelefone oder Hüllen aus eigener oder fremder Herstellung.

Ricoh MP-C401

Ricoh zeigt A4-Farb-MFPs mit großem Bedienfeld

Mit vier MFP-Modellen der Serie MP C401 für den Office-Bereich bedient der japanische Hersteller Nutzer mit hohem Arbeitsaufkommen. Die Geräte drucken, scannen und finden Dokumente. Dateien im XML-Format von Microsoft Office drucken sie direkt und ohne Treiber.

acer-veriton-m4630G

Acer bringt zwei Business-PCs für KMU

Ein klassischer Tower und ein Mini-Serverturm bereichern das Angebot des PC-Herstellers. Die Business-PCs enthalten viele Schnittstellen, die aktuellsten CPUs und reichlich Arbeitsspeicher. Die Kosten der digitalen Arbeitstiere bleiben noch im dreistelligen Euro-Bereich.

IT-Administrator (Bild: Shutterstock)

Arbeitgeber blockieren Weiterbildung von IT-Administratoren

84 Prozent der über Spiceworks befragten IT-Experten halten Schulungen und Herstellerzertifikate für sehr wichtig bis unverzichtbar. Gleichzeitig gaben 39 Prozent der Befragten an, dass solche Weiterbildungen für ihre Arbeitgeber nur eine untergeordnete Rolle spielen. Mehr als die Hälfte bezahlt Schulungen sogar aus der eigenen Tasche.