16. August 2012

Neue Analytics-App fürs iPad

Webtrends hat jetzt eine neue iPad-App für Marketing-Analysen präsentiert, die auch Trenddaten von Webseiten, Facebook, YouTube und Twitter anzeigen kann. Das Programm steht ab sofort im iTunes-Store zum kostenlosen Download bereit.

Wird Microsofts Surface wirklich nur 199 Dollar kosten?

Kritiker glauben nicht, dass MS und seine Partner ihre Tablets so billig planen wie es einschlägige Berichte nannten. Das sei schließlich verschenktes Geld und könne nicht, wie bei Amazons Kindle Fire, durch Verkauf von Contents wieder erwirschaftet werden.

HTC-Chef will wieder vorne mitmischen

Mit dem Start von Android wurde auch HTC so richtig groß – vor allem durch die schnelle Markteinführung passender Geräte. Das Unternehmen ist offenbar nicht mehr schnell genug: In einem Krisen-Memo fordert HTC-CEO Peter Chou nun von seinen Mitarbeitern “weniger Bürokratie”

Android beherrscht den Smartphone-Markt

Der Marktforschungsarm der taiwanischen Digitimes sieht Googles Mobilsystem als unbestreitbaren Gewinner des Smartphone-OS-Rennens. 2012 wird Android demnach einen Marktanteil von 67 Prozent der Betriebssysteme ausgelieferter Geräte einnehmen.

HP Palm Pre 2

Auslagerung: WebOS ist jetzt nur noch eine HP-Tochter

HP gliedert die restlichen Teile von Palm und WebOS aus und nennt das neue Unternehmen “Gram”. Bis zur Freigabe von Open WebOS 1 im September soll Gram im “Tarnkappen-Modus” agieren. Die neue Hewlett-Packard-Tochter soll sich auf Benutzerführung, Cloud, Entwicklung und Partnerschaften konzentrieren und bei der Sotware bleiben – alle Hardware-Weiterentwicklungen sind bereits gestoppt.

Einfachere Benutzerkonten bei Google Plus

Die bisher übliche lange Zahlenkette zum Aufruf von Nutzerkonten des sozialen Google-Dienstes ersetzt der Anbieter nun durch aussagekräftige URLs mit Profilnamen. Die neuen Adressen werden anfangs nur für Prominente und bekannte Marken freigeschaltet. Google Plus wird zudem erweitert um die Hangouts-Audioeinstellung “Studio-Modus”, die die Musikwiedergabe verbessern soll.

Kritische Lücken in IE verschwinden zum Patchday

Windows-Netzwerkkomponenten und -Steuerelemente sowie der Internet Explorer hatten besonders kritischen Bedarf an Sicherheitsflicken. Insbeondere Nutzer von Office und SQL-Server waren schwer gefährdet. Zum August-Patchday stopft Microsoft auch Löcher in Exchange Server und Remote-Desktop.