AMD verschiebt Dualcore-Phenoms

KomponentenWorkspace

Eigentlich wollte AMD noch in der ersten Jahreshälfte zwei Dualcore-Phenoms in 65-nm-Fertigung auf den Markt bringen. Doch diese Pläne liegen erst einmal auf Eis: zunächst will man auf 45-nm-Produktion umstellen.

Die beiden Phenom-Prozessoren für Desktops wurden bislang unter dem Codenamen »Kuma« entwickelt und sollten im Mai oder Juni vorgestellt werden. Doch wie die Digitimes von Mainboard-Hersteller erfahren hat, überlässt AMD erst einmal seinem Athlon X2 5600B das Feld und vertagt die Pläne für Dualcore-Phenoms bis zur Umstellung auf 45-nm-Fertigung.

Auch die Gamer-Prozessor Phenom FX hat man verschoben. Den Quellen der Digitimes zufolge hat AMD Probleme die Taktraten der CPUs wie gewünscht zu erhöhen. (Daniel Dubsky)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen