NetApp kauft Storage-Securityfirma

Big DataData & StorageNetzwerkePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagementStorage

Die Network Appliance Inc. kündigte heute Kaufabsichten für das Start-Up Decru an. Für 272 Millionen Dollar holt sich die Netzwerkfirma die Eintrittskarte für den rasch wachsenden Markt der Storage-Security.

Die Network Appliance Inc. kündigte gestern an, die Fima Decru Inc. zu kaufen. Der noch kleine, aber feine und schnell wachsende Markt für Security rund um Storage-Systeme soll so für die Netzwerk- und Speichrsystemfirma erschlossen werden.

Börsenanalysten sehen NetApp als Speerspitze in diesem Bereich. Es werde sicherlich bald noch eine Reihe weiterer Firmenkäufe rund um Speichermedien-Sicherheit geben. Seit Unternehmen durch eine Reihe spektakulärer Datendiebstähle aufgeschreckt genug sind, um mehr Geld für Verschlüsselungs- und Abwehrmechanismen einzusetzen, klingelt die Kasse in den Augen der Börsianer, wenn sie von Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl hören. Die Börsenkurse auh der Mitbewerber, etwa NeoScale, steigen.

Weil neue US-Gesetze zudem eine Verschlüsselung von gespeichertem sensitivem Datenmaterial fordern, sieht NetApp eine rosige Zukunft in diesem Markt.

Decru’s Software “Data Fort network appliance” schützt Daten auf Harddisks, Bandlaufwerken sowie in E-Mails. 256-Bit AES-Schlüssel chiffrieren die Daten, die Appliance kümmert sich im Hintergrund um die Verschlüsselung, Speicherung, um sichere Logins, Authentifizierung und Zugang zu den Daten. (mk)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen