Quam klagt auf UMTS-Mehrwertsteuererstattung

MobileMobilfunk

Wie jetzt bekannt wurde, hat auch der in Deutschland gescheiterte Mobilfunkanbieter Quam gegen den Bund geklagt und möchte die Umsatzsteuer für die erworbenen UMTS-Lizenzen erstattet haben.

Nach Informationen der
Wirtschaftswoche
hat nicht nur
Mobilcom
, sondern auch
Quam
noch kurz vor dem Jahreswechsel Klage gegen den Bund eingereicht, um zu klären, ob bei der Versteigerung der deutschen UMTS-Lizenzen im Sommer 2000 Umsatzsteuer angefallen ist und die Unternehmen Anspruch auf Rückerstattung haben. Quam rechnet mit einem Vorsteuerabzug von 1,2 Milliarden Euro. (dd)

Lesen Sie auch :