Websense

Amazon_Voucher_Thanksgiving (Screenshot: Websense)

Websense warnt vor falschen Amazon-Gutscheinen

Anlass der aktuellen Betrugswelle ist der kommende Black Friday – der Tag nach Thanksgiving. Seit Donnerstag hat Websense über 20.000 Spam-Mails mit dem Betreff “Amazon Black Friday Gift Card” registriert. Darin wird dem User für die Teilnahme an einer Umfrage ein angeblicher Gutschein versprochen. Tatsächlich werden aber nur dessen persönliche Daten abgegriffen.

datendiebstahl (Bild: Shutterstock)

Security-Verantwortliche stehen Datendiebstahl oft machtlos gegenüber

Das ist das Ergebnis einer Studie des Ponemon-Instituts im Auftrag von Websense. Demnach sind in Firmen verwendete Security-Lösungen zu ineffektiv und Sicherheitsverantwortliche zu schlecht über die Bedrohungslage informiert. Hinzu kommt, dass sich viele Unternehmen offenbar nicht des Wertes ihrer Daten bewusst sind.

silverlight

Websense: Website mit Silverlight täuscht Flash-Installation vor

Die Security Labs des Sicherheitsanbieters entdecken eine infizierte und gefälschte Flash-Installation. Diese wird ausgerechnet über Lücken im von Microsoft herausgegebenen Flash-Konkurrenten Silverlight ins System eingeschleust. Das Plug-in ist auf vielen Rechnern installiert und stellt damit eine große Bedrohung dar.

phishing-shutterstock-fabio-berti

In Europa hostet Deutschland die meisten Phishing-Seiten

Das geht aus einer Auswertung von Websense hervor. Demnach werden in keinem anderen EU-Land so viele gefälschte Seiten gehostet. Die Sicherheitsexperten gehen davon aus, dass gezielte Ausspähung zu besserem “Social Engineering” und damit zu mehr Opfern führt.

Java Logo

Java ist auf 95 Prozent aller Rechner anfällig

Auf fast allen Rechnern läuft eine veraltete Java-Version. Das aktuelle Update 17 für Java 7 ist nur auf 5,17 Prozent aller Rechner aufgespielt. Das im Oktober 2009 bereitgestellte Update 19 für Java 6 verwenden noch 9,04 Prozent aller Computer, so das Ergebnis einer Untersuchung des Sicherheitsanbieters Websense.