Archiv

virus-malware

Uralt-Wurm Conficker ist weiterhin nicht zu unterschätzen

Laut Microsofts aktuellem Security Intelligence Report geistert der Wurm nach wie vor auf 1,7 Millionen Rechnern weltweit herum. Anwender in Unternehmen helfen ihm vor allem durch die Verwendung schwacher Passwörter. Conficker nutzt aber auch ungepatchte Schwachstellen.

fbi-logo

FBI macht DNSChanger am 9. Juli den Garaus

Nach Angaben der DNSChanger Working Group sind immer noch rund 350.000 Systeme mit dem Virus infiziert. Einer der Verantwortlichen wird jetzt an die USA ausgeliefert. Das FBI warnt, dass nach der Abschaltung der DNSChanger-Server Nutzer mit dem Virus infizierter Geräte keinen Internetzugriff mehr haben.

Die von G-Data beschriebene Mal-App platziert unter anderem neue Icons ('Top-Offers') auf dem Homescreen (Bild: G-Data).

G-Data warnt vor Betrugs-Apps in Google Play

Am erfolgreichsten war eine gefälschte, angeblich zu Android kompatible Version des Windows Media Players. Sie erlaubt den Autoren, in ausgehende Telefonate einzugreifen, Werbeanzeigen und neue Icons auf dem Smartphone zu platzieren. Die App wurde inzwischen von Google entfernt, andere, ähnlich ärgerliche sind jedoch noch verfügbar.

apple flashback java logo

Apple hat nun auch ein Removal-Tool für den Flashback-Trojaner

Es steht für Mac OS X 10.6 Snow Leopard und 10.7 Lion zur Verfügung. Die Software findet die “gebräuchlichsten Varianten” von Flashback. Unter Mac OS X Lion deaktiviert sie zudem die automatische Ausführung von Java-Applets. Apple verteilt das Werkzeug als “Java für OS X Lion 2012-003” und “Java für Mac OS X 10.6 Update 8” über seine Softwareaktualisierung.

computersecurityTron

Hacker-Angriff: Die meisten Webmaster sind ratlos

Viele Besitzer von kompromittierten Webseiten haben keine Ahnung, wie das passieren konnte und wie die Hacker es konkret geschafft haben, die Site zu infizieren, berichtet eine neue Studie. Schlimmer noch: Nur 6 Prozent der Webmaster würden die Malware in ihrem Portal selber entdecken.