Archiv

Facebook (Bild: Facebook / ITespresso)

Facebook experimentierte mit hundertausenden von Nutzern

Bei 689.003 englischsprachigen Mitglieder wurden entweder überwiegend positive oder überwiegend negative Nachrichten ihrer Freunde im News Feed angezeigt. Im Rahmen des Experiments wurden ihnen einige Meldungen vorenthalten. Möglicherweise ist das keine jedoch keine Ausnahme, sondern bei Facebook durchaus üblich.

Max Schrems (Bild: Edition A.)

Warum uns unsere Daten lieb und teuer sein sollten

Max Schrems war vor drei Jahren Jurastudent in Wien – einer von vielen. Das änderte sich, nachdem er durch seine Klage gegen Facebook bekannt geworden war. Er warf dem Konzern vor, zu emsig Daten zu sammeln. Mit “Kämpf um deine Daten” hat er jetzt sein erstes Buch vorgelegt – ein Weckruf für alle Internet-Nutzer.

WhatsApp Logo (Screenshot: ITespresso)

WhatsApp: Kritik an AGB wegen weitreichendem Zugriff auf Bildrechte [Update]

Im Auftrag des Handelsblatts hat ein Anwalt die Geschäftsbedingungen durchgesehen. Er weist darauf hin, dass der Messaging-Dienst sich nahezu unbeschränkte Rechte an darüber transportieren Bildern sichert. Außerdem kritisiert er die darin vage festgelegte Altersuntergrenze von 16 Jahren. Andere Juristen kommen bei der Lektüre der WhatsApp-AGB zu weniger dramatischen Erkenntnissen.

FbStart Logo

Facebook nimmt nun Bewerbungen für FbStart entgegen

Es handelt sich um ein Programm für App-Entwickler. Teilnehmende Start-ups bekommen von Facebook unter anderem kostenfrei Werbemöglichkeiten. Außerdem stellen ihnen Facebook-Partner Dienste wie Produkttests, Personalvermittlung, Kundenservice, Videokonferenzen und Dokumentenverwaltung kostenfrei zur Verfügung.

bitly

Kurz-URL-Dienst Bitly nimmt dringendes Sicherheitsupdate vor

Konkret wurde eine nicht spezifizierte Sicherheitslücke “proaktiv” geschlossen. Nutzer müssen ihre Passwörter und OAuth-Token zurücksetzen sowie Facebook- und Twitter-Verknüpfungen neu anlegen. Bitly liegen aber bisher keine Hinweise auf einen Missbrauch der nun geschlosssenen Sicherheitslücke vor.

Facebook Logo (Bild: Facebook)

Facebook plant eigenen Bezahldienst

Das Soziale Netzwerk hat bereits eine Zulassung bei irischen Behörden beantragt. In den kommenden Wochen soll Facebook die Genehmigung für den Bezahldienst erhalten. Offenbar sollen damit Zahlungen per Smartphone abgewickelt werden.