IT-News Tizen

samsung-gear-s2 (Bild: Samsung)

Samsung Gear S2 soll demnächst zum iPhone kompatibel sein

Im Gegensatz zu früheren Samsung-Modellen unterstützt die neue Smartwatch schon aktuelle Android-Smartphones anderer Anbieter. Ein Termin für die Zusammenführung mit iOS-Geräten ist noch nicht bekannt. Samsung führt das Internet der Dinge als zwingenden Grund an, um seine Geräte für konkurrierende Standards zu öffnen.

tizen logo (Logo: Samsung)

Samsung bereitet weitere Smartphones mit Tizen als Betriebssystem vor

Reuters zufolge sind noch 2015 Geräte in verschiedenen Preiskategorien erhältlich. Von seinem ersten kommerziellen Tizen-Smartphone Z1 konnte Samsung in Indien im ersten Halbjahr eine Million Exemplare verkaufen. Es braucht jedoch mehr Geräte im Markt, um Entwickler zur Erstellung von Apps für sein Mobilbetriebssystem zu motivieren.

samsung-gear-2 (Bild: Samsung)

Datenschutzlücke bei Smartwatches von LG und Samsung entdeckt

Betroffen sind Modelle mit Android Wear und Tizen. Sie speichern die Informationen ihrer Anwender, etwa E-Mails, Kontakte und Termine, unverschlüsselt. Allerdings finden sich auch Spuren von Nutzeraktivitäten auf den mit den Wearables verbundenen Android-Smartphones.

Samsung Z1 (Bild: Samsung)

Samsung Z1: Verkauf des ersten Tizen-Smartphones beginnt

Das Gerät kostet umgerechnet rund 78 Euro. Es enthält ein 4-Zoll-Display, einen Dual-Core-Prozessor mit Zugriff auf 4 GByte Arbeitsspeicher sowie das Linux-basierende Tizen als Betriebssystem. Mit ihm will Samsung der im Herbst von Google vorgestellten Reihe Android One Konkurrenz machen. Mit dem Verkauf beginnt der Konzern zunächst in Indien.

Samsung Gear S (Bild: Samsung)

Gear S: Samsung stellt Smartwatch mit Mobilfunkmodul vor

Sie besitzt ein gebogenes, 2 Zoll großes AMOLED-Display und nutzt Tizen als Betriebssystem. Dank der Mobilfunkunterstützung sind mit der Samsung Gear S Anrufe sowie der Empfang und Versand von SMS und Benachrichtigungen möglich. Zur Navigation lässt sie sich durch das verbaute GPS-Modul ohne Kopplung mit einem Smartphone verwenden.

tizen logo (Logo: Samsung)

Samsung verschiebt erstes Tizen-Smartphone erneut

Es sollte im dritten Quartal 2014 zunächst in Russland auf den Markt kommen. Auf einer Veranstaltung für Entwickler in Moskau wurde der Termin auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund: Man möchte beim Verkaufsstart bereits ein umfangreiches Applikationsangebot vorweisen können.

samsung-tizen-smartphone

Samsung kündigt mindestens zwei Smartphones mit Tizen-OS an

Diese sollen im zweiten Quartal in den Handel kommen. Bisherige Versuche der Markteinführung waren gescheitert. Yoon Han-kil, Vizepräsident für Produktstrategie bei Samsung, erklärt nun, der Konzern wolle die Smartphones in einigen Ländern herausbringen. Details hat er dabei jedoch nicht kommuniziert.

tizen logo (Logo: Samsung)

Mobil-OS Tizen gewinnt 36 prominente Unterstützer hinzu

Nokia steuert zu dem Projekt seinen Kartendienst Here beisteuern. Auch McAfee, Panasonic und Sharp haben dem bisher vor allem von Samsung und Intel betriebenen Projekt Unterstützung zugesagt. Das linuxbasierte Betriebssystem soll in Smartphones, Tablets, Smart-TVs und Fahrzeugen zum Einsatz kommen.

systena-tizen-tablet

Japaner zeigen 10,1-Zoll-Tablet mit Tizen als Betriebssystem

Die Firma Systena hat das 10,1-Zoll-Gerät auf der Japan IT Week in Tokio ausgestellt. Es enthält eine 1,4 GHz schnelle ARM-CPU mit vier Kernen, 2 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte erweiterbaren Speicher und zwei Kameras. Das Display löst 1920 mal 1200 Pixel auf.

SamsungDevday 2013

Samsung versammelt europäische Entwickler

Samsung Electronics veranstaltet seinen ersten europäischen Developer Day. Am 18. November sollen in London das “European Developer Program” sowie neue Tools rund um das Mobil-Linux Tizen vorgestellt und Entwickler von Apps, Content und Webdiensten untereinander vernetzt werden.

Samsung (Bild: Samsung)

Samsung will bei Tizen richtig Gas geben

Laut Samsung-Chef J.K. Shin sind nicht nur Tablets, Desktops und Kameras mit dem Betriebsystem vorstellbar, sondern auch Fahrzeugsysteme. Das erste Smartphone will Samsung im vierten Quartal 2013 auf den Markt bringen. Durch Verschiebungen aufgekommenen Gerüchten über ein abflauendes Interesse Samsungs tritt der Samsung-CEO scharf entgegen.

Samsung (Bild: Samsung)

Samsung lädt zu seiner ersten Entwicklerkonferenz ein

Die Veranstaltung findet vom 27. bis 29. Oktober in San Francisco statt. Im Mittelpunkt stehen voraussichtlich Android sowie die TouchWiz-Oberfläche der Koreaner. Thematisch erstreckt sich die Veranstaltung über alle “Bildschirm”-Produktkategorien, also von Mobiltelefonen über Tablets bis zu Fernsehern.

tizen

Samsung verspricht Smartphone mit Tizen für August

Die Koreaner wollen den Markt Ende des Jahres mit drei Spitzenmodellen bedienen. Eines davon soll das Betriebssystem Tizen nutzen. Die anderen beiden sind das gerade vorgestellte Galaxy S4 und ein neues Galaxy Note.

Totgesagtes Mobilsystem Tizen soll im zweiten Halbjahr 2012 auferstehen

Die ersten Geräte mit dem mobilen Linux-System sollen im zweiten Halbjahr 2012 das Licht der Welt erblicken. Dann sollen unter anderem Tizen-Netbooks von Asustek und Acer auf den Markt kommen. Verkaufen wollen sie die Produkte in erster Linie in “emerging markets”, unter anderem Afrika.

Kehrt Sony bald Android den Rücken?

Im Internet tauchten Gerüchte auf, dass der japanische Hersteller gerade ernsthaft darüber nachdenke, ein eigenes mobiles Betriebssystem für die Smartphones und Tablets zu nutzen, statt weiterhin auf Google mobile OS zu setzen.

Aus LiMo und MeeGo wird Tizen

LiMo Foundation und Linux Foundation wollen unter dem Namen Tizen eine neue Plattform für Mobilgeräte entwickeln, die nicht nur Teile von LiMO verwenden wird, sondern auch von MeeGo, denn Intel steuert sein Mobilbetriebssystem ebenfalls bei.