IT-News Kreditkarten

Hacker entwenden Kreditkartendaten von Reisediensten

Der Reisebewertungsdienst “Traveltainment”, der verschiedene Reiseportale mit Hotelbewertungen und dergleichen versorgt, wurde gehackt. Reise-Anbieter Opodo macht nun seine Kunden darauf aufmerksam, dass sie ihre Kreditkartenabrechnungen lieber näher betrachten sollten.

(Bild: Rumänisches Innenministerium / www.jandarmeria.ro)

Rumänische Hackerbande mit 500.000 Kreditkartendaten verhaftet

Diese hatten sie sich bei australischen Handelsketten beschafft. Dort war es ihnen via RDP gelungen, in die Infrastruktur einzudringen und die Kassensoftware auszuspionieren. Mit rund 30.000 der gestohlenen Daten hatten sie sich bereits jeweils rund 1000 Australische Dollar ergaunert.

Mastercard verteilt erste Kreditkarten mit Display und Tasten

Aufgrund von Transaktionsdaten kann die “Display Card” ein Einmalpasswort erstellen. Für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ist so kein zusätzliches Lesegerät mehr erforderlich. Kontostand oder gesammelte Bonuspunkte lassen sich auf der Karte ebenfalls einblenden.

Interaktive Landkarte zu Kreditkartenbetrug in Europa

Die “Fraud Map” von FICO zeigt, dass Betrüger ihre Aktivitäten unter anderem nach Deutschland und Frankreich verlagert haben, seit in Großbritannien Chip und PIN sowie auf Analytik basierende Betrugserkennungssysteme eingeführt wurden. Außerdem hat der Onlinehandel jetzt stärker unter Betrugsversuchen zu leiden.

Nach Diebstahl von 1,5 Millionen Kreditkartendaten auch Nutzerdaten in Gefahr

Zahlungs-Abwickler Global Payments betätigte den Diebstahl der Daten von Millionen Visa- und Mastercard-Kunden – und räumt nun auch ein, dass Kundendaten über die Kreditkarten-Infos hinaus betroffen sein “könnten”. Sicherheitsexperten gehen sogar schon von mindestens 7 Millionen betroffenen Karteninhabern aus.

Kreditkarten-Betrugsring aufgeflogen

36 Web-Domains, auf denen mit Kreditkartendaten gehandelt wurde, konnten in einer gemeinsamen Aktion britischer, amerikanischer, deutscher und vieler anderer Rechtsbehörden vom Netz genommen werden.

Sony: Kreditkartendaten der Kunden sind verschlüsselt

Ein kleiner Lichtblick im Daten-Skandal um das Playstation Network: Sony hat in einem Blog-Post bekannt gegeben, dass die von den Nutzern hinterlegten Kreditkartendaten verschlüsselt gespeichert wurden und ein Zugriff für die Diebe damit schwierig wird. Für die anderen persönlichen Daten gilt dies allerdings nicht.

Illegaler Kreditkartenhandel nun auch in öffentlichen Foren

Immer öfter werden gefälschte Kreditkarten, gestohlene Kreditkartendaten und Skimming-Equipment zum Datenklau an Geldautomaten in öffentlichen Internet-Foren zum Kauf angeboten. Das berichtet G Data, Entwickler von IT-Sicherheitsprodukten.

USA: 573 000 Kreditkartendaten geklaut

Für mehrere tausend Kunden hostet der US-Provider Network Solutions Online-Shops. Unbekannte drangen in seine Systeme ein und konnten die Transaktionsdaten zahlreicher Shops abgreifen.

Kreditkarte von Amazon

Der Online-Händler Amazon beabsichtigt eine eigene VISA-Karte auf den Mark zu bringen, mit der Kunden Punkte sammeln können.