IT-News IT-Security

Android Malware (Bild: ZDNet)

Malware: Android-Smartphones unter Attacke

Die Zahl der Angriffe auf Smartphones hat dramatisch zugenommen. Im Fokus der Cyberkriminellen stehen vor allem Android-Smartphones. Über die aktuelle Lage und wie Anwender sich schützen können, sprach ITespresso mit Uwe Nelkel, Security-Spezialist bei Juniper Networks.

security-sicherheit (Bild:Shutterstock)

Fehler in SIM-Karten macht Millionen Mobiltelefone angreifbar

Unter Umständen kann ein Angreifer den 56-stelligen digitalen Schlüssel einer SIM-Karte knacken. Es ist ihm dann möglich, Telefongespräche abzuhören und die Identität des Telefonbesitzers anzunehmen. Entdeckt wurde die Sicherheitslücke jetz von dem deutschen Experten Karsten Nohl.

phishing-shutterstock-fabio-berti

Neue Welle von Phishing-Mails mit angeblicher Steuererstattung

Das Bundeszentralamt für Steuern warnt vor Phishing-Mails, die Betrüger im Namen der Behörde versenden. In ihnen wird behauptet, der Empfänger habe zuviel Einkommenssteuer gezahlt. Für die Auszahlung der Rückerstattung soll er in einem angehängten Antragsformular Kontoverbindung und Kreditkartendaten angeben.

Strato Logo (Bild: Strato)

Strato scannt mit Sitelock Websites auf Malware

Betreiber können so erkennen, ob auf ihre Website – etwa durch eine Lücke im CMS – Malware platziert wurde. Der Dienst ist ab 99 Cent pro Monat erhältlich. Ein Prüfsiegel wird solange auf der Website angezeigt, wie diese tatsächlich frei von Schadsoftware und Sicherheitslücken ist.

Java Logo (Grafik: Oracle)

So will Oracle für mehr Sicherheit bei Java sorgen

Die Maßnahmen sollen vor allem Firmen beim Umgang mit Java helfen. Sie können etwa zentral weiße Listen sicherer Applets erstellen und verwalten. Zudem werden Browser-Plug-in und Serverversion weiter entkoppelt und die Patchfrequenz soll steigen. Allerdings haben Anwenderfirmen schon Wünsche geäußert.

Sicherheitsstudie: Die Methoden der Cyberkriminellen

Ein neuer Report von Verizon beleuchtet die internationale Cyberkriminalität. Im Mittelpunkt stehen finanziell motivierte Angriffe. Viele Unternehmen vernachlässigen ganz grundlegende Sicherheitsstandards. Daneben hält der Report aber auch eine Überraschung bereit.

Google Logo (Grafik: Google)

Google stellt SSL-Zertifikate auf 2048-Bit-Schlüssel um

Die bisher verwendeten 1024-Bit-Schlüssel gelten inzwischen als zu unsicher. Die Umstellung beginnt am 1. August und umfasst auch das Root-Zertifikat, mit dem alle anderen Zertifikate signiert werden. Sie soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

SRT Appguard schützt vor Datenklau bei Smartphones und Tablets

Nach der großen Begeisterung für Apps im Zuge des Smartphone-Hypes wurden im vergangenen Jahr Bedenken laut: Immer wieder wurde bekannt, dass Apps auf Smartphones und Tablets private Daten ausspähen. Dem wollen Saarbrücker Informatiker mit SRT Appguard jetzt einen Riegel vorschieben.