IT-News Iomega

Iomega eGo Desktop im Test

Speicherplatz kann man eigentlich nie genug haben, egal ob nun im Büro oder zu Hause. Iomega bietet mit der eGo Desktop reichlich Speicher, allerdings ist die 2-TByte-Platte mit dem schnellen USB-3.0-Interface durch ihr hohes Gewicht eher für den stationären denn für den mobilen Einsatz gemacht.

Schnelles NAS: Iomega StorCenter px6-300d im Test

Das NAS wurde für den Mittelstand entwickelt und kann mit 6 Festplatten bis zu 18 TByte verwalten. Iomega lässt sich die Speicherkapazität und die Leistung gut bezahlen. Wir haben getestet, ob das Network-Attached-Storage-System auch seinen Preis wert ist.

Iomega StorCenter PX: Profi-Netzwerkspeicher für KMU

Mit der StorCenter PX-Serie bringt Iomega Netzwerkspeicher spezielle kleine und mittelständische Unternehmen in den Handel. Die Network Attached Storages (NAS) gibt es sowohl als Desktop- wie auch als Rackmount-Modell für den Einbau in Serverschränke. Speicherkapazitäten von bis zu 18 TByte sind möglich.

5 NAS im Test
Datenspeicher fürs Netzwerk

NAS-Systeme integrieren sich leicht in ein bestehendes Netzwerk und stellen Speicherplatz für Produktivdaten und Backups bereit. ITespresso.de hat fünf Geräte getestet.

Iomega StorCenter IX4-D200 im Test
NAS mit Rekorder-Funktion

Das Iomega StorCenter IX4 erinnert mit seinem würfelförmigen Gehäuse an die Mini-PCs aus dem Hause Shuttle, doch es handelt sich um ein NAS. Dieses hat je nach Modell eine Speicherkapazität von bis zu 8 TByte. Wir haben die Ausführung mit 4 Platten und 2 TByte auf dem Prüfstand.

Private Datenschleuder: Iomega iConnect

Wer praktisch seinen eigenen kleinen FTP-Server ins Netzwerk oder sogar ins Internet hängen möchte, findet in dieser Funk-Datenstation eine simple und günstige Lösung.

Günstige externe Festplatten

Wer preiswerte externe Festplatten sucht, findet Laufwerke mit 2,5 Zoll und 500 GByte schon ab etwas über 60 Euro. Muss es nicht ganz so kompakt sein, tun es auch 3,5-Zoll-Laufwerke, die es mit 1,5 TByte schon ab 85 Euro gibt.

500-GByte-Festplatte mit LAN-Port unter 100 Euro

Will man von mehreren Rechnern auf dieselben Dateien zugreifen, braucht man ein NAS – im einfachsten Fall ist das eine Festplatte mit Ethernet Port. Und die kosten mittlerweile nicht mehr allzu viel.