IT-News Flatrate

blau-Mobilfunk-Eingang (Bild: blau.de)

Neukundenaktion: Blau offeriert Allnet-Flat für 14,90 Euro im ersten Jahr

Neben einer Flat ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz sind in dem Tarif auch 500 MByte Datenvolumen enthalten. Nutzer surfen damit sogar noch bis 31.12. mit bis zu 42,2 MBit/s im von Blau genutzten E-Plus-Mobilfunknetz. Nach Ablauf der ersten Hälfte der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit zahlen Kunden wieder die regulären 19,90 Euro im Monat.

DiscoSurf-Logo

Discosurf: Flatrate für drei SIM-Cards

Mobilfunkdiscounter Eteleon probiert nach DeutschlandSIM und anderen Mobilfunktarifmarken jetzt mit Discosurf aus, wie man auch drei Nutzer mit einem gemeinsamen Preis bedienen kann. Der Familien-, Freunde- oder Kleinunternehmer-Surf-Tarif verteilt das gebuchte Surfvolumen auf bis zu drei SIM-Karten.

Mobilfunk-Anbieter demonstrieren den Wert von Flat-Tarifen

Blau.de wirbt für seine Mobilsurf-Tarife – genauer  gesagt preist der Vertrieb des Vertriebs von E-Plus-Surfvolumen-Verträgen in einer Werbung, was sich denn so alles mit den 500 MByte Inklusiv-Volumen der Allnet-Flat  des Providers machen lässt. Flats sind schon ab 4,90 Euro für Gelegenheits-Surfer zu haben.

Smartphones

Fonic senkt Smartphone-Tarif auf 16,95 Euro im Monat

Der Tarif Fonic Smart umfasst weiterhin 500 Freiminuten oder SMS und 500 MByte Highspeed-Datenvolumen. Danach wird die Datenrate auf GPRS-Niveau gedrosselt. Weitere Gesprächsminuten und SMS kosten jeweils 9 Cent.

All-Net-Flat ab 19,90 Euro pro Monat nun auch bei Simyo

Voraussetzung ist der Abschluss eines Zweijahresvertrags. Ohne Mindestlaufzeit fallen monatlich 24,90 Euro an. Smartphone-Besitzer können mit dem neuen Angebot unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren und mobil online gehen.

Brütet Apple eine iTunes-Flatrate aus?

Die Interpretationen der Dinge fallen im Hause Apple öfter anders aus als im Rest der IT-Branche. Daher ist mit Flatrate hier nicht der unlimitierte Download von Songs, sondern der unlimitierte Download eines Songs gemeint.

USA: Amazon Prime wird zum Streaming-Angebot

US-Bürger, die den Amazon-Zusatzservice Prime nutzen, haben nun neben einer schnelleren Versandabwicklung auch die Möglichkeit, über 5.000 Filme und Fernsehsendungen kostenlos und werbefrei per Internet-Stream anzusehen.

Notebooks 500 Euro billiger

Wer bei  Saturn eine UMTS-Flatrate zu 39,95 Euro im Monat mit zweijähriger Verpflichtung kauft, bekommt laut Werbung ein Notebook 500 Euro billiger.

Gericht verbietet WLAN-Sharing via Fon

Einem Urteil des OLG Köln zufolge ist das Geschäftsmodell von Fon wettbewerbwidrig. Das WLAN-Sharing störe den Markt, weil es Konkurrenten, in diesem Fall die Anbieter des Internet-Zugangs, behindere.

Simply bringt Netbook mit UMTS-Flatrate

Mobilfunk-Discounter Simply bietet ab sofort das Netbook LG X110 inklusive UMTS-Modem und Daten-Flatrate an. Der Anwender kann so unterwegs über das Handy-Netz ins Internet gehen.

Sony BMG kündigt Musik-Flatrate an

Wahrscheinlich noch in diesem Jahr will Sony BMG mit einer Musik-Flatrate starten, bei der die User Songs zum Pauschalpreis von sechs bis acht Euro pro Monat anhören können.

Vodafone bietet neue Handy-Flatrate

Als Reaktion auf das positive Feedback zu bereits bestehenden Flatrates hat der Mobilfunkprovider einen neuen Tarif eingeführt. Für knapp 80 Euro wird das komplette Telefonnetz abgedeckt.

O2 senkt Preise für Loop-“Flatrate”

5 Euro weniger im Monat für Loop-Kunden: Mit der Preissenkung sind vor allem Festnetz-Vieltelefonierer bedient – anderswo bekommt man Mobiltelefonate und SMS schon billiger.

Der Trick mit den Mobil-Flatrates

Mobilfunkprovider bieten erst seit einiger Zeit Flatrates an, die aber nicht immer so flat sind wie gedacht. Eine Handy-Software soll das korrigieren.