Welche Fortschritte hat die elektronische Signatur gebracht?

Was ist ein Brand Discovery ?
Digitalisierung

Drei gute Gründe, wieso die E-Signatur in keinem Unternehmen fehlen darf

Nur wenige Klicks trennen ein Dokument vom signierten Vertrag. Seit Jahren befindet sich die elektronische Signatur genau aus diesem Grund auf dem Vormarsch: Optimiertes Vertragsmanagement mit wenig Aufwand, in Echtzeit und vielen Möglichkeiten zur Prozessoptimierung. Doch die elektronische Signatur vermag noch viel mehr als „nur” Verträge schnell und einfach zu unterzeichnen. Lesen Sie hier, welche positiven Veränderungen die elektronische Signatur mit sich gebracht hat.

Schritt für Schritt zur Digitalisierung

Mit der eIDAS-Verordnung von 2016 wurde die europaweit geltende rechtliche Grundlage für elektronische Vertrauensdienste sowie die elektronische Identifizierung getroffen. Nur wenige Jahre später beschleunigte sich, v.a. durch die Covid-Pandemie, die Entwicklung hin zu mehr digitalen Lösungen in den Unternehmen.

Die elektronische Signatur vereinfachte hier bis dato analog durchgeführte Prozesse immens. Vertragsunterlagen, die sonst händisch unterzeichnet und von Partei zu Partei übersendet werden mussten, werden jetzt in Echtzeit innerhalb weniger Minuten signiert und digital abgelegt – eine massive Erleichterung im Dokumentenmanagement.

Wer bereits vor der großen Bewegung Richtung Homeoffice und Remote Work gut aufgestellt war, konnte den Herausforderungen entspannter entgegenblicken. Für alle anderen war dies der beste Zeitpunkt, um den Fortschritt voranzutreiben – und damit auch in Zukunft weiter an der Digitalisierung zu arbeiten.

End-to-End-Lösungen statt Prozesslücken

Ganz gleich, um welche Abteilung es sich handelt, ein reibungsloser Prozess bildet immer die Basis für effizientes Arbeiten. Abläufe, die Papierdokumente involvieren, analoge Ablagen und lange Entscheidungswege führen häufig zu Verzögerungen und Fehlern. Die elektronische Signatur bildet das Kernstück im Vertragsmanagement, der Schlüssel zu mehr Zeit und weniger Ausgaben.

Die E-Signatur agiert zudem als Enabler automatisierter Prozesse, die sich nahtlos in bestehende Systeme integrieren und die gesamten Workflows auf ein neues Level bringen. Digitale End-to-End-Lösungen schließen den Kreis, der vorher durch Lücken im analogen Prozess zu Verzögerungen geführt hat. Die elektronische Signatur hat somit eine starke Verbesserung im Vertragsmanagement bewirkt, die mit ergänzenden digitalen Produkten die gesamte Prozessstruktur optimiert hat.

Für einen grüneren Planeten

Klimaziele, Umweltversprechen und Green Policy – Unternehmen (und natürlich auch Privatpersonen) können nicht mehr wegschauen. Es ist an der Zeit, sich mit den endlichen Ressourcen auf unserem Planeten auseinanderzusetzen und diese zu schützen. Das bedeutet im Gegenzug, Rohstoffe einzusparen, innovative Lösungen zu finden und diese gezielt einzusetzen.

So auch die elektronische Signatur: Seit der Gründung von DocuSign im Jahr 2003 konnten wir Menschen dabei helfen, mit digitalen Prozessen über 55 Milliarden Blatt Papier einzusparen und 6 Millionen Bäume zu retten, die für die Papierherstellung notwendig gewesen wären. Nachhaltigkeit ist seit jeher eines der Kernthemen von DocuSign und wir sind stolz darauf, dass wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden daran arbeiten, unseren grünen Planeten zu erhalten.

Elektronische Signatur mit DocuSign

Seit 2003 setzt sich DocuSign dafür ein, das Vertragsmanagement zahlreicher Unternehmen zu verbessern, indem Dokumente schnell und einfach digital signiert werden. Dadurch sparen Unternehmen im Schnitt 33 Euro pro Vereinbarung und unbezahlbare Zeit – rund zwei Drittel der Verträge finden innerhalb von 24 Stunden einen Abschluss. Erfahren Sie mehr darüber, wie DocuSign und die elektronische Signatur Ihr Unternehmen noch effizienter machen.

 

Lesen Sie auch :