6. April 2009

Google empfiehlt Software-Klau

Die neue Funktion Suggest bei Google hat brisante Nebenwirkungen. Die Vorschlagsliste bringt auch Links zu illegalen Webseiten, auf denen Software-Jäger Seriennummern, Cracks und ganze Programm-Pakete herunterladen können.

Erste Details zu Firefox 3.6

Die nächste Firefox-Version wird unter dem Codenamen Namoroka entwickelt und voraussichtlich die Versionsnummer 3.6 tragen. Die Veröffentlichung peilt man für die erste Jahreshälfte 2010 an.

Kaspersky-Ableger schützt vor Datenlecks

Die Firma Info-Watch – Chefin ist übrigens Natalya Kaspersky, Ex-Frau des bekannten Antivirenspezialisten – bringt ihre Data-Loss-Prevention-Produkte nun auf den deutschen Markt. Ihre neuen Tools sollen speziell den “inneren Feind” entlarven.

YouTube schreibt tiefrote Zahlen

YouTube ist zwar das mit Abstand populärste Videoportal, doch Einnahmen generiert Betreiber Google damit bislang kaum. Schlimmer noch: die immensen Ausgaben sorgen für einen Verlust von mehreren hundert Millionen Dollar pro Jahr.

Porno-Dialer für Smartphones

Auf dem PC sind Dialer, die teure Verbindungen ins Internet aufbauen, kaum noch zu finden. Dafür haben die Sicherheitsexperten von Kaspersky nun eines der fiesen Einwahlprogramme auf Smartphones entdeckt.

Microsoft: XP-Downgrade auch für Windows 7

Microsoft will offenbar auch für Windows 7 eine Downgrade-Option anbieten, so dass Käufer eines Rechners mit dem neuen Betriebssystem in Eigenregie auf die ältere Version umsteigen können.

USB-Port für WLAN-Router von Fon

Der neue Router der WiFi-Community hat eine USB-Schnittstelle an Bord, so dass sich Drucker, UMTS-Sticks und externe Speicher anschließen lassen.