IT-News Umfrage

(Bild: shutterstock / Aleksander-Erin)

Die begehrtesten mobilen Technik-Weihnachtsgeschenke 2013

ITespresso hat in der vergangenen Woche seine Leser gefragt, welche mobilen Geräte bei ihnen 2013 auf dem Wunschzettel ganz oben stehen. Bei knapp einem Drittel ist das ein Tablet, bei nahezu ebenso Vielen ein Smartphone. Immerhin jeder Vierte fühlt sich mit Technik gut versorgt und bevorzugt unterm Baum etwas anderes.

zahlen-analyse (Bild: Shutterstock / Denphumi)

Smartphone löst Notebook als Urlaubsbegleiter ab

Immer weniger Deutsche nehmen ihr Notebook mit in den Urlaub. Aber nicht wie man vermuten könnte das Tablet löst die “Schlepptops” ab, sondern das Smartphone – das legt das Ergebnis einer Umfrage von ITespresso nahe.

DSL-Drosselung: Über die Hälfte der Nutzer fürchtet Einschränkungen

Die Deutsche Telekom hat heute ihre Pläne für die Drosselung von DSL-Zugängen ihrer Festnetzkunden ab 2016 etwas eingeschränkt. Mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein dürfte das aber nicht sein: In einer Umfrage von ITespresso rechnen 52 Prozent der Teilnehmer mit Einschränkungen durch die Pläne der Telekom.

(Bild: shutterstock / Warakorn)

Das beschäftigt 2013 IT-Verantwortliche in KMU

IT-Sicherheit, Fragen rund um Mobilität und Migrationsvorhaben auf Windows stehen für IT-Verantwortliche in kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland 2013 ganz oben auf der Agenda. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage unter ITespresso-Lesern im Januar 2013. Virtualisierung ist ebenfalls für viele wichtig, genauso Cloud Computing.

Research in Motion: Anwender halten Comeback für möglich

Der gebeutelte kanadische Anbieter hat offenbar eine treue Anhängerschaft: Fast die Hälfte der Teilnehmer einer Umfrage bei ITespresso.de halten ein Comeback von RIM mit Blackberry OS 10 und den darauf basierenden Geräten für möglich. Angesichts der in Zahlen messbaren Situation des Konzerns überrascht das.

umfrage-checkliste

Umfrage: Wie wählen Sie Ihre IT-Lösungen aus?

Die Informationstechnologie ist eine ungewöhnlich dynamische Branche – und das wirkt sich auch auf alle aus, die mit ihr in Berührung kommen. Während früher ganz klar der EDV-Leiter aufgrund technischer Spezifikationen ausgewählt hat, welche Server und PCs ins Unternehmen kommen, ist der Anschaffungsprozess heute komplizierter. Wie er genau aussieht, will eine aktuelle Umfrage von NetMediaEurope ermitteln.

Gut zehn Prozent der Deutschen lesen E-Books

Elektronische Zeitungen und Zeitschriften werden zudem auch auf Tablets, Smartphones oder E-Readern gelesen. Eine Umfrage im Auftrag des Bitkom bringt deutliche Unterschiede bei der Nutzung durch Bürger aus Ost und West sowie zwischen dem Leseverhalten von Männern und Frauen ans Licht.

Smartphones: Touchscreen und Tastatureingabe nahezu gleich beliebt

Einer aktuellen Umfrage von ITespresso zufolge ist die Tastatureingabe bei Smartphones trotz der Vielzahl an Geräten, die nur noch über einen Touchscreen verfügen, nach wie vor sehr beliebt. Allerdings hat bei den ITespresso-Lesern – anders als bei einer Nokia-Umfrage im August – der Touchscreen die Nase doch knapp vorne.

14 Prozent nutzen Cloud-Speicherdienste in Firmen ohne Erlaubnis

Viele Firmen und Experten schüren bei Verantwortlichen die Angst vor der unbefugten Nutzung von Diensten wie Dropbox und seinen Konkurrenten durch die Mitarbeiter. Studien haben zudem belegt, dass die meisten Angebote technisch nicht ausgereift sind. Eine Umfrage von ITespresso zeigt jedoch, dass sich die berufliche Nutzung in Grenzen hält.

Smartphone-Nutzer wollen echte Tastaturen

Fast 49 Prozent einer Kundenbefragung durch Nokia erklären die QWERTY-Tastatur zur bevorzugten Eingabemöglichkeit. Weniger als 35 Prozent nennen den Touchscreen. Die klassische Zifferntastatur kommt auf 9 Prozent, Spracherkennung auf knapp 8 Prozent.

vodafone-reisepaket

Umfrage: Nutzung mobiler Geräte im Urlaub

Fast jeder Zweite will auf sein Smartphone auch im Urlaub nicht verzichten. Nur jeder Fünfte nimmt dagegen sein Notebook mit. Das Mobiltelefon bleibt dagegen erstaunlich oft zuhause, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von ITespresso.

In Hessen verdienen IT-Experten am besten

Knapp dahinter folgen Baden-Württemberg und Bayern. Schlusslichter des durch Online-Gehaltsvergleiche bei Gehalt.de ermittelten Bundesländerrankings sind Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Die gute Nachricht für Frauen dort: Der Gehaltsunterschied zu Männern ist für sie deutlich geringer als für ihre Kolleginnen in anderen Bundesländern.

Deutsche fordern Gesetze zum Erzwingen des Datenschutzes

IT-Dienstleister Unisys befragte für seinen halbjährlichen Security-Index – eine weltweite Studie über Sicherheitsbedenken in den Bereichen nationale, finanzielle, persönliche und Internet-Sicherheit – zahlreiche Anwender. Ein zentrales Ergebnis: In der Bundesrepublik will man seine Datensicherheit im Unternehmen durch Gesetze garantiert haben.

LTE: Mobilfunkkunden warten auf die passenden Endgeräte

Nachdem die Netzbetreiber ihr Soll beim Breitbandausbau mittels LTE erfüllt haben, dürfen sie jetzt mit der Kür starten und die Versorgung der Ballungsräume mit LTE angehen. Doch noch wissen die potenziellen Kunden kaum etwas mit den auf sie zukommenden Angeboten anzufangen.

Cisco: Endlich akzeptieren auch Europäer die Cloud

Trends wie Cloud Computing werden in den USA schnell angenommen. Die Europäer sind da anders: Nach den notorisch zurückhaltenden Deutschen waren die Briten an zweiter Stelle, wenn es darum ging, die Auslagerung vieler IT-Aufgaben in “die Cloud” zu kritisieren. Eine neue Umfrage zeigt, dass dem nicht mehr so ist.

Deutsche schlampen bei Passwörtern

Das geht aus einer von Web.de in Auftrag gegebenen Umfrage hervor. Ein Drittel nutzen teilweise Zeichenfolgen wie “12345”, 85 Prozent verzichten auf Sonderzeichen. Das Internetportal gibt Nutzern Tipps für bessere Passwörter.

Nicht einmal jeder Fünfte freut sich auf Windows 8

Microsoft setzt große Hoffungen auf Windows 8: Von der Plattform verspricht man sich, enorme Fortschritte bei den Trendthemen mobile Nutzung und Touch-Bedienung und will so im Tablet-Markt Boden gut machen. Bei der Mehrzahl der Nutzer stößt das neue und auf den ersten Blick doch sehr andere Betriebssysystem aus Redmond aber noch auf große Skepsis, wie eine aktuelle Umfrage von ITespresso zeigt.

Cloud Computing: Microsoft-Studie zeigt besonders großes Potenzial bei kleinen Firmen

Laut einer Microsoft-Studie nimmt der Einsatz von Cloud-Computing bei kleinen Unternehmen rasant zu. Besonders hoch ist die Akzeptanz bei Firmen mit zwei bis zehn Mitarbeitern. Aufgrund der Befragung von 3000 Entscheidern im KMU-Bereich schätzt der Konzern, dass sich das gesamte Marktsegment innerhalb der nächsten fünf Jahre nahezu verdoppeln wird.

Privatanwender helfen Cloud Computing auf die Sprünge

Laut Bitkom legen schon vier von fünf Internetnutzern Inhalte im Web ab, um sie dort zu sichern oder zu veröffentlichen. Der deutsche Markt für Cloud Computing für Privatnutzer wächst 2012 voraussichtlich um ein Drittel auf 2,3 Milliarden Euro, teilt der Branchenverband unter Berufung auf die Experton Group mit.

Umfrage: Vertrauen der Deutschen ins Web wächst

Nur noch jeder neunte Anwender verzichtet aus Sicherheitsgründen ganz auf Onlineshopping, Internetbanking und andere Geschäftstätigkeiten im Web, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Bitkom. Im vergangenen Jahr war es noch jeder sechste.

Umfrage: Jeder Dritte ist gegen das Tablet-Fieber immun

Im Umfeld des Marktstarts von Apples neuem iPad hat ITespresso seine Leser nach ihrer Einstellung zu Tablets gefragt. Das Ergebnis: Ein Fünftel ist vom Apple-Fieber gepackt und kann neue Produkte kaum abwarten, ein Drittel sieht dagegen für sich noch keinen Nutzen in Tablets.

Bitkom: Die Angst vor dem Web

Dreiviertel aller Internetnutzer fürchten sich vor Cyber-Kriminalität und Datenmissbrauch. Jüngere Nutzer sehen auch Mobbing im Web als Bedrohung an. Die gute Nachricht: Im Vorjahr waren die entsprechenden Zahlen noch höher. Langsam steigt das Vertrauen ins Internet.

Nur ein Drittel der Smartphone-Besitzer nutzt eine Sicherheitssoftware

Sicherheitsexperten prognostizieren für dieses Jahr ein starkes Wachstum mobiler Bedrohungen, doch ins Bewusstsein der Smartphone-Besitzer haben sie es damit noch nicht geschafft, wie eine aktuelle Umfrage von ITespresso.de zeigt: fast zwei Drittel lassen ihr Smartphone ungeschützt.