IT-News NEC

lenovo-lave-z-ces-2015 (Bild: CNET)

Lenovo präsentiert bislang leichtestes 13-Zoll-Ultrabook

Der Hersteller hat das Lavie Z genannte Gerät in Kooperation mit NEC entwickelt. In der Standardversion wiegt es nur 780 Gramm, als Convertible-Variante mit umklappbarem Bildschirm kommt es auf 930 Gramm. Das Ultrabook besitzt ein 13,3-Zoll-WQHD-Display. Es lässt sich mit CPUs bis zu Intels Core i7, maximal 8 GByte RAM und einer 256-GByte-SSD ausrüsten.

Logo Google (Bild: Google)

Google investiert in Glasfaser-Unterseekabel mit 60 TBit/s

Geplant ist, dass das Unterseekabel die US-Westküste mit Japan verbindet. Insgesamt kostet das Projekt 300 Millionen Dollar. Neben Google investieren auch fünf asiatische Telekommunikationsanbieter in das von NEC durchgeführten Projekt.

NEC PA622U

Stacking: NEC-WUXGA-Projektoren können 4K-Auflösung darstellen

Wer besonders hochauflösende Bilder an die Wand strahlen muss, kann mehrere Exemplare des NEC PA622U zu einer 4K-Lösung zusammenschalten. Vier verbundene Beamer erhalten ein einziges HDMI-Signal und setzen ein Vierfach-HD-Bild zusammen. Das ist billiger als die großen 4K-Kinoprojektoren die NEC, Sony oder Samsung anbieten.

NEC Multisync EA244UHD

Nec stellt 24-Zoll-Monitor mit 4K-Display vor

Mit Neigung, Drehung und Pivot-Modus soll er auf verschiedene Arbeitsbedingungen angepasst werden können. Durch viele Schnittstellen eignet er sich nicht nur für den Einsatz mit PCs, sondern auch mit Mobilgeräten per MHL oder HD-Videos per Blu-Ray über HDMI.

NEC-E232WMT-23 Zoll

NEC erweitert im Mai sein Multitouch-Portfolio

Der 23-Zoll-Flachbildschirm E232WMT soll Touchfunktionen liefern, ohne empfindliche kapazitive Elektronik auf das Display zu setzen. Die P-Cap-Technik projiziert quasi die Berührungssensitivität auf das Glas.

NEC PA-242W

NEC liefert Desktop-LCDs mit hoher Farbtreue

Mit drei Desktop-Bildschirmen nimmt das japanische Unternehmen Profinutzer ins Visier. Alle Geräte haben die neueste AH-IPS-Technik, eine GB-R-Hintergrundbeleuchtung – mit Farbanpassung statt nur Helligkeitsverstärkung – und lassen sich im Pivot-Modus auch hochkant betreiben.

Projektor NEC PE401H

NEC erweitert Angebot um 3D-fähigen Full-HD-Projektor

Der PE401H ist das erste semiprofessionelle NEC-Angebot für die dreidimensionale Darstellung im Full-HD-Format. Der Beamer für Konferenzräume optimiert die 3D-Signale in seinem HDMI-Eingang. Wie alle NEC-Projektor-Neuvorstellungen der vergangenen Wochen ist auch er extrem hell.

NEC erweitert Angebot um lichtstarke Semi-Profi-Projektoren

Zwei kleine und lichtstarke Beamer sollen sich durch ihre Anschlussmöglichkeiten von der Konkurrenz abheben. Die P-Reihe des japanischen Herstellers eignet sich für mittlere bis große Räume. Die Systeme sind ab sofort erhältlich.

Ergonomischer Büromonitor mit Human Sensor von NEC

Das IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung löst 1920 mal 1080 Pixel auf. Das Display schaltet von selbst in den Standby-Modus, wenn sich der Nutzer entfernt. Der Preis für das 21,5-Zoll-Display mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten liegt bei 261 Euro.

NEC bringt 23-Zöller mit W-LED-Technologie

Mit dem MultiSync P232W bringt NEC Display Solutions Europe auf den Markt. Der Bildschirm gehört zur MultiSync-P-Serie des Hersteller. Die zeichnet sich durch eine neuartige W-LED-Hintergrundbeleuchtung aus, die erhebliche Verbesserungen bei Farb- und Bildqualität bringen soll.

NEC bringt ergonomischen Monitor fürs Büro

Mit einer Funktion für Multi-Display-Systeme lassen sich die Einstellungen des Hauptmonitors mit anderen Bildschirmen abgleichen. Das TN-Panel des MultiSync EA223WM löst 1680 mal 1050 Pixel auf. Der Preis liegt bei 259 Euro.

Rote Zahlen: NEC will 10.000 Mitarbeiter entlassen

Der japanische Hersteller befürchtet, sein noch laufendes Geschäftsjahr mit einem Verlust von umgerechnet gut 1 Milliarde Euro abschließen zu müssen. Konsequenz der Entwicklung: Gesundschrumpfen.

Allianz für neue Mobilfunk-Chips

Gemeinsam mit dem japanischen Mobilfunk-Provider NTT Docomo gründen Fujitsu, NEC, Panasonic und Samsung ein Joint Venture für die Produktion von Mobilfunk-Chips.

NEC baut tragbaren Minicomputer für den Arbeitsplatz

Vor allem Unternehmen mit großem Betriebsgelände, Fertigungsanlagen, Fabriken und riesigen Lagerhallen haben die Japaner im Visier mit ihrem Bonsairechner, der am Körper getragen wird und beim Benutzen die Hände frei lässt.

Lenovo baut neue große PC-Fabrik

Über 100.000 Quadratmeter Grundfläche, rund 1.000 Mitarbeiter und eine Kapazität für 10 Millionen PC-Systeme lauten die Eckdaten des neuen Standortes.

Neue Flachbildschirme von NEC mit Pivot-Funktion

Die neuen Business-Bildschirme in 19 und 20 Zoll Größe lassen sich auf robusten Standfüßen erhöhen und senken und drehen – die Pivot-Funktion kann dann Seiten in Hoch- oder Querformat auch in Originalgröße anzeigen.

NEC: Stromsparendes 23-Zoll-Display mit W-LEDs

NEC Display Solutions erweitert die MultiSync E-Serie um ein Modell mit 23 Zoll. Dieses zeichnet sich durch höchste Energieeffizienz aus, die durch die Verarbeitung stromsparender W-LEDs erreicht wird sowie durch einen integrierten Umgebungslichtsensor.

NEC integriert Kopierschutz in MPEG 7

Der kommende Video-Standard wird von NEC um einen Inhalte-Marker erweitert. Jener lasse sich nicht mehr austricksen, da er jeden einzelnen Frame signiere.

Manager-Bonus: Subnotebook von NEC

Wer sich als erfolgreicher Geschäftsmann oder Mitarbeiter präsentieren möchte, findet im teuren »LaVie S« ein aktuelles Statussymbol.

NEC-Ingenieure bohren USB 3.0 auf

Hat jemand Lust auf 16 Gbit/s Datentransfer? Eine rhetorische Frage, denn wer wird da schon nein sagen, wenn er künftig statt USB 3.0 gleich USB hoch 9 bekommen kann.