IT-News Finanzen

Toshiba mit neuem Chef

Der derzeitige CEO Atsutoshi Nishida geht und sein bisheriger Stellvertreter Norio Sasaki wird die weltweiten Operationen des Elektronik-Giganten steuern.

HTC-Chef: »Dieses Jahr noch 3 neue Androids«

Der Chef des Mobiltelefon-Herstellers gab bekannt, dass dieses Jahr noch drei weitere Android-Handys auf den Markt kommen sollen. Insgesamt erscheinen 2009 nicht mehr als 20 Geräte.

Bayern: »Qimonda kriegt keine Steuergelder«

Der bayerische Wirtschaftsminister hat finanzielle Hilfen für Infineons angeschlagene Speichertochter abgelehnt: Die Verantwortung liege primär beim Unternehmen, so der Minister.

Vodafone streicht hunderte Jobs

Der größte britische Mobilfunkprovider muss zurückrudern und entlässt Mitarbeiter – vorerst aber nur in Großbritannien. Ob auch Deutschland betroffen ist, ist noch unklar.

Wichtiger Yahoo-Manager geht

Neeraj Khemlani, der Vizepräsident und verantwortlich für Yahoo! News und viele weitere Bereiche, verlässt das Unternehmen. Laut Experten einer der ersten Schritte der Umstrukturierung.

Krise: HP streicht Gehälter

Vor allem im Top-Management wird die Preisschere angesetzt. Aber auch die 300.000 Mitarbeiter sind betroffen. Schuld ist ein Gewinnrückgang von 13 Prozent.

Bill Gates: Wirtschaftskrise dauert noch 4 Jahre

Der Microsoft-Gründer warnt davor, dass die derzeit andauernde Finanzkrise sich noch weitere vier Jahre hinziehen könnte. Er rät dazu nicht zu verweifeln und keine Kritik am Kapitalismus zu üben.

Sonys Umsatz 2008 bricht deutlich ein

Vor einigen Wochen machten Gerüchte die Runde, dass auch Sony sich dem Sog der Finanzkrise nicht entziehen kann. Nun korrigiert der Konzern die eigenen Erwartungen für 2009.

AMD: Kurzarbeit in Dresden

Die rund 2.700 Mitarbeiter des dresdner AMD-Werkes werden ab Ende Februar deutlich weniger arbeiten. Dafür werden keine Stellen gestrichen – so der Chip-Hersteller.

eBay will angeblich Skype verkaufen

Eine Aussage des eBay-Chefs hat die Gerüchteküche zum Kochen gebracht: Angeblich möchte das Online-Auktionshaus seine VoIP-Tochter Skype verkaufen.

Wie Microsoft die Firma entschlacken will

Die Marketing-Ausgaben sollen stark reduziert, die Pläne für neue Datacenter ausgesetzt und die Zahl der Handelspartner reduziert werden, um Kosten zu sparen und somit für den Wirtschaftsabschwung gerüstet zu sein.

Milliardenverlust bei Philips

Der Elektronikkonzern hat im zurückliegenden Quartal tiefrote Zahlen geschrieben – erstmals seit 2003. Nun sollen 6000 Jobs gestrichen werden.

Qimonda meldet Insolvenz an

Der angeschlagene Chiphersteller steht vor dem Aus. Wie die Nachrichtenagentur Reuters gerade meldet, hat man einen Insolvenzantrag eingereicht.

AMD: Mehr Verlust als Umsatz

Der Prozessorhersteller schreibt tiefrote Zahlen. Zuletzt war der Verlust sogar größer als die Umsätze – und für das aktuelle Quartal erwartet man sogar noch eine Verschlechterung der Situation.

Rekordquartal für Apple

In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres konnte Apple 2,5 Millionen Macs, 22,7 Millionen iPods und 4,3 Millionen iPhones verkaufen.

Gewinneinbruch bei eBay

Das Weihnachtsgeschäft lief beim Online-Auktionshaus gar nicht gut, der Gewinn brauch deutlich ein. Vor allem das Kerngeschäft macht eBay zu schaffen, denn Paypal und Skype können zulegen.