IT-News Cortana

Cortana (Bild: Microsoft)

Microsoft bringt Cortana auf IoT-Geräte mit Bildschirm

Der Sprachassistent ist Teil des Creators Update. Es wird für Windows 10 IoT Core allerdings mit mehrmonatiger Verspätung erscheinen. IoT-Geräte mit Display sollen sich künftig auch aus mehreren Metern Entfernung per Sprache steuern und einschalten lassen.

Microsoft-Firmenzentrale (Bild: MIcrosoft)

Project Evo: Microsoft plant Konkurrenz zu Amazon Echo

Der Sprachassistent Cortana kann künftig Anweisungen auch aus größerer Entfernung entgegennehmen. Die dafür benötigte Technik entwickelt Microsoft zusammen mit Intel. Sie ist Teil des Project Evo, das sich auch mit Mixed Reality, Sicherheit und Gaming beschäftigt.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Neue Windows 10 Preview: Microsoft verbessert Startmenü

Die aktuelle Build 14328 bringt nun außerdem die Integration von Cortana in den Sperrbildschirm. Weitere Neuerungen finden sich im Action Center und in der Taskbar. Die Stifteingabe soll anhand der auf der Entwicklerkonferenz Build 2016 präsentierten Funktion Windows Ink verbessert werden.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Microsoft: Großes Redstone-Update für Windows 10 kommt im Sommer

Dessen offizieller Name wird “Windows 10 Anniversary Update” lauten. Die Aktualisierung soll unter anderem das biometrische Authentifizierungssystem Windows Hello in Anwendungen wie den Browser Edge bringen. Microsoft gelobt zudem einen intuitiveren Umgang mit dem Sprachassistenten Cortana.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Jüngste Testversion von Windows 10 bringt überarbeitetes Cortana

Der Sprachassistent speichert via Sprachbefehl ab sofort auch Aufgaben und Notizen. Der Anmeldebildschirm setzt zudem künftig auf dasselbe Hintergrundbild wie der Sperrbildschirm. Gegebenenfalls sorgt Build 14279 dafür, dass die Geräte Surface Pro 3, Surface Pro 4 und Surface Book einfrieren.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Windows 10: Microsoft verbessert Edge und Cortana

Build 14267 von Windows 10 ist ab sofort im Fast Ring erhältlich. Die aktuellste Vorabversion stattet Cortana mit einer Musiksuche aus. Anwender können Edge jetzt so einrichten, dass der Browser beim Beenden alle Daten, etwa den Verlauf und die Cookies, löscht.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Cortana erkennt nun auch Terminzusagen in E-Mails

Die dafür benötigte Scanfunktion aller E-Mails lässt sich von Nutzern an- und abschalten. Ist sie aktiv, kann der Sprachassistent aus Formulierungen wie “Das mache ich heute noch fertig” eine Zusage ableiten und im Kalender des Nutzers eine Erinnerung eintragen.

Cortana für Android (Bild: News.com)

Microsoft Cortana nun auch für Android und iOS erhältlich

Zunächst wird die finale Ausgabe der App nur in China und den USA offeriert. Im Dezember kommen auch Besitzer des Smartphones OnePlusOne in den Genuss von Cortana. Per Cyanogen-Update wird der Assistent dort noch in diesem Monat aufgespielt. Er lässt sich dann wie unter Windows per Sprachbefehl aktivieren, was unter iOS so nicht geht.