IT-News Blau.de

Aus Simyo wird Blau (Bild: Telefónica)

Telefónica überführt Kunden von Simyo zu Blau

Sie werden in den kommenden Monaten schrittweise umgestellt. Dabei sollen sie zum bisherigen Preis die gleiche Leistung erhalten. Die Vertragskonditionen, Laufzeiten und Rufnummern ändern sich nicht, sondern lediglich der Name der Tarife. Die aktuellen Simyo-Tarife laufen zum Monatsende aus.

blau-Mobilfunk-Eingang (Bild: blau.de)

Neukundenaktion: Blau offeriert Allnet-Flat für 14,90 Euro im ersten Jahr

Neben einer Flat ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz sind in dem Tarif auch 500 MByte Datenvolumen enthalten. Nutzer surfen damit sogar noch bis 31.12. mit bis zu 42,2 MBit/s im von Blau genutzten E-Plus-Mobilfunknetz. Nach Ablauf der ersten Hälfte der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit zahlen Kunden wieder die regulären 19,90 Euro im Monat.

blau-Mobilfunk-Eingang (Bild: blau.de)

Blau startet Allnet-Flat mit 500 MByte für zunächst 14,90 Euro pro Monat

Von 16. Februar bis 31. März verkauft Mobilfunkvermarkter Blau Zweijahresverträge mit rabattierten Einstiegspreisen. In den ersten 12 Monaten werden monatlich 14,90 Euo fällig, im Rest der Vertragslaufzeit dann 19,90 Euro pro Monat. Dafür sind neben der Telefonie 500 MByte Datenübertragung im E-Plus-Netz mit bis zu 7,2 MBit/s enthalten.

blau-Mobilfunk-Eingang (Bild: blau.de)

Mobilfunk: Blau lockt Kunden mit Gratis-Monaten

Wie ein Mengenrabatt wirkt sich die aktuelle Aktion des Mobilfunk-Discounters aus: Wer im Aktionszeitraum ein Starterpaket erwirbt, bekommt den dazuerworbenen Options-Tarif zwei Monate lang gratis. Die Frage ist allerdings, ob sich das wirklich lohnt.

blau-Mobilfunk-Eingang (Bild: blau.de)

Blau bietet ein GByte Highspeed-Surfen für 9,90 Euro im Monat

Die ehemalige Blau.de, jetzt ohne “.de” im Handelsregister, offeriert ab 16. April einen Internet-Startpaket gennannten Tarif für mobile Vielsurfer und Tablet-Nutzer. Wer das Volumen vor Ende der Laufzeit verbraucht, muss langsamer surfen oder kann für drei Euro ein weiteres GByte hinzubuchen.

e-plus-logo (Grafik: E-Plus)

E-Plus-Gruppe lässt Kunden ungedrosselt mobil surfen

Allen Prepaid- und Vertragskunden steht ab Dezember die technisch maximal verfügbare Leistung des UMTS-Netzes zur Verfügung. Davon profitieren Kunden aller Marken und Partner im E-Plus-Netz. Zunächst gilt das Versprechen bis Mitte 2014. Ab März kommenden Jahres legt E-Plus zudem LTE-Konnektivität drauf.

ortel-mobile-logo

Blauworld, SIM Voice Plus und Mobilka wandern zu Ortel Mobile

Die E-Plus-Gruppe sortiert ihre Angebote für internationale Telefonie neu: Ab Anfang September übernimmt Ortel Mobile die Vermarktung von Blauworld, SIM Voice Plus und Mobilka. Ay Yildiz bleibt eigenständig, Blau.de konzentriert sich auf die Vermarktung nationaler Mobilfunktarife.

blau-de-9-cent

9 Cent pro Minute: Blau.de legt EU-Einheitstarif auf

Neu- und Bestandskunden zahlen ab sofort zahlen bei dem Anbieter noch 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS aus allen Netzen der EU-Staaten sowie der Schweiz nach Deutschland. Gespräch aus Deutschland in diese Länder kosten ebenfalls noch 9 Cent. Abgerechnet wird entweder im 60/60- oder im 30/1-Takt. Eine Verbindungsgebühr verlangt Blau.de nicht.

tchibo-mobil (Bild: Tchibo)

Tchibo lockt mit Smartphone-Tarif und günstigem Galaxy Ace

Bis zum 23. Juni bietet Tchibo seinen Smartphone-Tarif für Einsteiger für monatlich 7,95 Euro statt bisher 9,95 Euro an. Während des Aktionszeitraums gibt es zudem das Samsung Galaxy Ace für 99 Euro und die Smartphone-SIM-Karte kostet einmalig 2,95 Euro statt wie sonst 9,95 Euro.

Smartphones

Blau.de startet neue Europa-Flatrate

Eine neue Roaming-Option bietet 150 Telefonieminuten, 150 SMS und 300 MByte Datentransfer für 19,90 Euro je 8 Tage. Das “EU Sorglos-Paket” ist ab sofort erhältlich. Der Anbieter warnt per SMS, wenn das Kontingent aufgebraucht ist, um Roaming-Rechnungsschocks vorzubeugen.

Blauworld führt Vielsurfer-Flatrate ein

Ab März bietet Blauworld eine 3-GByte-Flatrate zum Surfen per Handy für 14,90 Euro im Monat an. Gleichzeitig erweitert der Mobilfunk-Discount seine “Smart-Option” mit 100 Gesprächsminuten ins Ausland um 23 Länder, darunter Spanien und Ungarn. Bis Ende April gilt dafür ein vergünstigtes Angebot.

Dank Discountern: Service der Mobilfunkanbieter ist besser geworden

Im Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität verbesserte sich die Gesamtleistung von “ausreichend” im Jahr 2010 auf nun “befriedigend”. Die ersten drei Plätze gehen an Klarmobil, Tchibo und Blau.de. O2, die Deutsche Telekom und Vodafone können mit den Plätzen 13, 15 und 18 nicht zufrieden sein.

Mobilfunk-Anbieter demonstrieren den Wert von Flat-Tarifen

Blau.de wirbt für seine Mobilsurf-Tarife – genauer  gesagt preist der Vertrieb des Vertriebs von E-Plus-Surfvolumen-Verträgen in einer Werbung, was sich denn so alles mit den 500 MByte Inklusiv-Volumen der Allnet-Flat  des Providers machen lässt. Flats sind schon ab 4,90 Euro für Gelegenheits-Surfer zu haben.

(Bild: Apple)

Blau.de bietet nun auch Nano-SIM-Karte fürs iPhone 5 an

Die kleine SIM-Karte ist nun beim Mobilfunkdiscounter Blau.de verfügbar. Bestandskunden können ihre bisherige SIM-Karte in eine Nano-SIM-Karte umtauschen, Neukunden eine anfordern. Der Anbieter macht damit seine Allnet-Flat für iPhone-5-Besitzer nutzbar.