Archiv

ZyXEL WRE2206 (Bild: Zyxel)

Zyxel präsentiert WLAN-Repeater WRE2206 für 52 Euro

Das ab sofort erhältliche Gerät verfügt über zwei interne Antennen, funkt nach dem Standard 802.11n und integriert an der Unterseite einen Fast-Ethernet-Port. An der Oberseite findet sich ein LED-Ring, der die Stärke des Funksignals und die Anzahl der mit dem Netzwerk verbundenen WLAN-Geräte anzeigt.

Wireshark 2.0 steht zum Download bereit (Grafik: Wireshark.org)

Wireshark 2.0 bringt umfangreichere Auswertungsoptionen

Nach zwei Jahren haben die Entwickler nun Version 2.0 vorgelegt. Das Tool zur Netzwerk und Protokollanalyse bietet ein aktualisiertes Application Framework und soll damit einfacher zu nutzen sein. Verbesserte Graphen sollen zudem die Analysen erleichtern.

intra2net-appliance-eco (Bild: Intra2net)

Intra2net hat Security-Appliances für KMU aktualisiert

Das Intra2net Appliance Eco genannte Gerät bietet gegenüber dem Vorgänger einen laut Hersteller doppelt so hohen Durchsatz bei E-Mails, VPN und Web-Security. So lassen sich nun zum Beispiel 16.000 Mails pro Stunde verarbeiten. Zugleich soll der Stromverbrauch um gut 40 Prozent auf 16 Watt gesunken sein.

Netzwerk Internet (Bild: Shutterstock)

IPv4-Adressen sind alle

Zumindest in Nordamerika werden nun keine neuen mehr vergeben. Das hat die dafür zuständige ARIN mitgeteilt. In Europa hat das RIPE noch einen kleinen Restvorrat, der aber auch schon rationiert wurde. Den Umstieg auf IPv6 fordern diverse Einrichtungen seit Jahren, umgesetzt hat ihn bisher dennoch nur ein kleiner Teil der Firmen.

Lantronix xPrintServer Office (Bild: Lantronix))

Mobiles Drucken in Firmen: Lantronix aktualisiert xPrintServer

Der auch schlicht xPS genannte Druckerserver ist laut Anbieter der Erste und Einzige, der sowohl Apple AirPrint als auch Google Cloud Print zum mobilen Drucken unterstützt. Das vorherige Installieren einer proprietären App oder Software auf iOS- oder Android-Geräten ist nicht erforderlich. Die Druckererkennung und -bereitstellung erfolgt automatisch.

Ipswitch Syslog screen shot (Screenshot: Ipswitch)

Ipswitch stellt kostenloses Netzwerk-Toolkit vor

Der Network Manager’s Free Toolkit genannte Baukasten enthält Werkzeuge, die Netzwerkmanager und Systemadministratoren bei Routing-Untersuchungen, der Verwaltung von Syslog-Dateien sowie dem sicheren Transfer von Dateien und Konfigurationen unterstützen sollen.

Administrator Netzwerk (Bild: Shutterstock/YORIK)

Paessler gibt PRTG Network Monitor an gemeinnützige Organisationen kostenlos ab

Der Hersteller verlost im Rahmen einer Aktion 1000 Vollversion des Netzüberwachungsprogramms mit jeweils 1000 Messpunkten an karitative Einrichtungen. Diese können sich ab sofort dafür bewerben. Paessler spricht nur deutsche Non-Profit-Organisationen mit der Aktion an. Kommerzielle Nutzer bekommen immerhin die ersten 100 Sensoren kostenfrei.

Logo Google (Bild: Google)

Plant Google eine Konferenzlösung?

Angeblich arbeitet der Internetkonzern an einem Online-Meeting-System mit dem Namen GMeet oder Google Meetings. Eine Android-App ist auf Screenshots zu erkennen und auch eine Chrome-Erweiterung soll den Dienst unterstützen. Basis ist wahrscheinlich die Hangouts-Technologie.

Windows 10 Veranstaltung (Bild: Microsoft)

Microsoft: Illegale Software wird durch Update auf Windows 10 nicht legal

Der Konzern schränkt damit Aussagen von vergangener Woche ein. Das Update soll zwar nach wie vor für alle Nutzr kostenlos sein, unlizenzierte oder falsch lizenzierte Software soll dadurch aber nicht legal nutzbar werden. Zu den Einschränkungen, die für eine derartige Version von Windows 10 gelten, hat sich Microsoft noch nicht geäußert.

Avast for Business Packshot (Bild: Avast)

Avast kündigt kostenlose Managed-Security-Lösung für KMU an

Sie soll unter dem Namen Avast for Business für kleine und mittelgroße Unternehmen angeboten werden. Gleich der bisherigen Strategie für seine PC-Software will der Anbieter mit einem Freemium-Modell Kunden locken. Die Kombination aus Software und Cloud-Service ist zunächst in den USA erhältlich.

Teamviewer Quicksupport (Bild: Teamviewer)

Teamviewer aktualisiert Quicksupport-App für Android

Der deutsche Software-Anbieter erweitert mit einem Update die Fernsteuerungsmöglichkeiten seiner Support-Lösung. Er fügt insbesondere Remote-Control-Funktionen für das Phablet HP Slate7 VoiceTab und die Smartphones der Luxusmarke Savelli hinzu. Business-Nutzer von Asus-Geräten müssen zudem kein Add-on für ihre Geräte mehr herunterladen.

D-Link-CSM-100 (Bild: D-Link)

D-Link bringt kostenloses Tool zur zentralen Netzwerkverwaltung

Der Central Wi-Fi-Manager CWM-100 erlaubt Wiederverkäufern, Dienstleistern und Systemhäusern die Überwachung und Steuerung von bis zu 500 Access Points in mehreren Netzen. Das Tool stimmt die Funkkanäle der einzelnen Access Points aufeinander ab. Mandantenfähigkeit und Möglichkeiten zur Rechtevergabe sollen den Verkauf der Access Points von D-Link fördern.

NCP Secure-V2PN (Bild: NCP Engineering)

NCP bringt virtuelle VPN-Appliance für KMU

Der Hard- und Software-Mix der Nürnberger Firma NCP Engineering gewährt Mitarbeitern abhörsicheren Zugriff auf die Unternehmens-IT. Eine Zwei-Faktor-Athentifizirung soll schon den Zugang dazu schützen. Die Appliance ist jetzt in einer Version für 25 gleichzeitige geschützte Verbindungen erhältlich.

HOB RD ES (Bild: HOB)

HOB vereinfacht IT-Management von Windows-Servern

Die “HOB Remote Desktop Enhanced Services” sind eine Zusatzkomponente für die VPN-und Remote-Control-Produkte des Herstellers. Sie sollen die Wartungsarbeiten an Windows-Servern mit den Remote Desktop Services erleichtern und optimieren. Die Software kann besonders in IT-Umgebungen von mittelgroßen Unternehmen Zeitersparnis für IT-Administratoren bringen.

Solarwinds_Logo (Bild: Solarwinds)

Solarwinds macht SIEM auch für mittelständische Firmen beherrschbar

Es bietet dafür Erweiterungen seiner Software Log & Event Manager an. In Form einer virtuellen Appliance sollen sie die schnelle Bereitstellung eines SIEM und eine einfachere Einrichtung von Korrelationsregeln ermöglichen. Auch Advanced Persistent Threats (APTs) oder der Datenmissbrauch durch interne Mitarbeiter soll sich damit umgehend erkennen lassen.

Drivelock Executive Edition (Bild: Centertools)

Centertools aktualisiert Verschlüsselungs-Tool Drivelock auf Version 7.5

“Data-Loss Prevention” ist die Aufgabe von Drivelock. Das Tool verschlüsselt ganze Laufwerke, erweiterte Löschfunktionen sollen in Version 7.5 die Daten auf Firmen-PCs umfassender und schneller als bisher schützen. Außerdem verspricht man Nutzern des abgekündigten Safenet-Produkts Protectdrive den problemlosen Umstieg.

VMware Logo (Bild: VMware

VMware kündigt mit vSphere 6 auch bessere Interoperabilität mit OpenStack an

Es ist das erste Major Release der Virtualisierungsplattform seit über drei Jahren. Mit ihm liefert VMware allerdings auch gleich über 650 neue Funktionen und Verbesserungen aus. Außerdem verspricht es Anwendern eine bis zu viermal höhere Leistung und Skalierbarkeit gegenüber dem Vorgänger vSphere 5.5. Die Preise von vSphere 6 fangen bei 995 Dollar pro CPU an.

IT-Administrator (Bild: Shutterstock)

Adrem Software macht Netcrunch IP-Tools als Shareware verfügbar

Die kleinen Werkzeuge zum Abfragen wichtiger Netzwerkdaten prüfen, ob offene Ports vorhanden sind, Fehlkonfigurationen vorliegen oder wie es um Wake-on-LAN-Einstellungen und andere Interna des IP-Netzes bestellt ist. Die Tools laufen als Einzelprogramme, lassen sich aber auch über die Monitoring-Software Netcrunch aufrufen.

Kaspersky Lab (Bild: Kaspersky)

Kaspersky: Anzahl gefälschter digitaler Zertifikate hat sich 2014 verdoppelt

Die Datenbank des Sicherheitsunternehmens enthielt Ende vergangenen Jahres über 6000 nicht vertrauenswürdige Zertifikate. Um das Risiko eines per Zertifikattäuschung durchgeführten Angriffs zu verringern, empfiehlt Kaspersky unter anderem, von unbekannten Softwareanbietern und Zertifizierungsstellen signierte Programme generell zu blockieren.

1&1 Logo (Bild: 1&1)

1&1 hat Angebot an Cloud-Servern für KMU erneuert

Verbesserungen hat der Anbieter vor allem bei der Verwaltungsoberfläche vorgenommen: Sie wurde stark vereinfacht, gleichzeitig aber um neue Möglichkeiten ergänzt. Für mehr Leistung soll unter anderem die Nutzung von SSDs im Hintergrund sorgen. Die Basiskonfiguration ist ab 15,84 Euro pro Monat erhältlich.