Archiv

Google und Facebook um 100 Millionen Dollar geprellt

Der mutmaßliche Täter, ein Mann aus Litauen, wurde bereits im März verhaftet. Bislang war jedoch unklar, welche Firmen die Opfer waren. Offenbar hat er ihnen gefälschte Rechnungen für Computerteile gesandt und dabei eine bestehende Geschäftsbeziehung zu einem asiatischen Lieferanten geschickt ausgenutzt.

OXID4NAV verbindet Oxid eShop und Microsoft Dynamics NAV

Die dedizierte Schnittstelle bringt Online-Shop und ERP-System zusammen. OXID4NAV wurde von TSO-DATA, einem Oxid-Partner und gleichzeitig auch Microsoft Dynamics Partner, konzipiert. Bereits seit längerem gibt es OXID4AX zur Integration mit Microsoft Dynamics AX und OXID4SAP für SAP.

Brexit-Auswirkungen auf Crossborder-Commerce

Der Brexit kommt. Selbst wenn Details zur zukünftigen Zusammenarbeit zwischen der EU und Großbritannien noch nicht feststehen mögen, sind gewisse Turbulenzen absehbar. Und diese treffen mit der Wirtschaft auch den E-Commerce.

Brexit-Auswirkungen auf Crossborder-Commerce

Der Brexit kommt. Selbst wenn Details zur zukünftigen Zusammenarbeit zwischen der EU und Großbritannien noch nicht feststehen mögen, sind gewisse Turbulenzen absehbar. Und diese treffen mit der Wirtschaft auch den E-Commerce.

Amazon integriert Alexa in seine iOS-App

IPhone-Nutzern reicht bald die Amazon-App auf ihrem Smartphone, um mit Alexa zu kommunizieren. In den USA hat das Update die Assistentin bereits an Bord. Erfahrungsgemäß dürfte die Ankündigung für Deutschland nicht lange auf sich warten lassen.

Real kauft Hitmeister (Grafik: Real und Hitmeister)

Online-Marktplatz Hitmeister geht in Real.de auf

Die Aktivitäten wurden komplett auf die Website real.de verlagert. Die ist mit 5 Millionen Artikeln, 2,6 Millionen Kunden und über 5000 Händler eigenen Angaben zufolge die drittgrößte E-Commerce-Plattform in Deutschland.

Amazon.de (Bild: Amazon.de)

Amazon startet am 26. Dezember Winter-Angebote

Amazon bietet ab 26. Dezember die Aktion “Winter Angebote”. Bis 6. Januar startet der Online-Händler zwischen 6.00 und 19:45 insgesamt rund 10.000 Blitzangebote, die jeweils nur in begrenzter Anzahl und maximal 4 Stunden verfügbar sind.

Amazon Business (Screenshot: ZDNet.de)

Amazon startet “Amazon Business” für Geschäftskunden

Amazons neuer Dienst Amazon Business ist auf Geschäftskunden ausgerichtet. Er bietet Features, die speziell auf diese Kundengruppe zugeschnitten sind, wie die Anzeige von Netto-Preisen und der Kauf auf Rechnung. Amazon Business unterstützt außerdem eine Vielzahl von Einkaufssystemen, ERP- oder eProcurement-Lösungen.

Amazon Go (Screenshot: ZDNet.de

Amazon Go: Amazon eröffnet ersten Supermarkt

Der Online-Händler hat in Seattle seinen ersten “realen” Supermarkt eröffnet, der ohne klassische Kassen auskommt. Smartphone und App reichen für den Einkauf. 2017 soll er nicht nur mehr Testern offenstehen, sondern allgemein zugänglich sein.

Amazon.de (Bild: Amazon.de)

Amazon startet Weihnachts-Angebote-Woche

Amazon startet in die Weihnachts-Angebote-Woche. Bis 6. Dezember gibt es wieder tausende Blitzangebote und Angebote des Tages. Bis 22. Dezember gibt es außerdem 30 Euro Sofortrabatt ab einem Einkauf von 100 Euro auf ausgewählte Produkte von Amazon Warehouse Deals.

Amazon.de (Bild: Amazon.de)

Amazon startet “Cyber Monday Woche” mit über 10.000 Blitzangeboten

Vom 21. bis 28. November gibt es im Fünfminutentakt um bis zu 50 Prozent reduzierte Schnäppchen. Die Blitzangebote starten täglich ab 6 Uhr und sind zeitlich sowie mengenmäßig begrenzt. Die Angebote des Tages sind 24 Stunden, beziehungsweise solange der Vorrat reicht, verfügbar. Gefragte Produkte können innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein.

online-shopping-e-commerce (Bild: Shutterstock/dencg)

Verbraucherschützer: Vorsicht vor gefälschten Online-Shops

Der Verbraucherzentrale Niedersachsen zufolge sind “Fake-Shops” oft sehr professionell gestaltet oder sind den Angeboten bekannter Händler mit hoher Detailtreue nachempfunden. Oft sind besonders günstige Preise und ein mangelhaftes Impressum schon Indikatoren, die zur Vorsicht mahnen sollten.

Amazon Dash-Button (Bild: Amazon)

Verbraucherschützer warnen vor Amazons Dash-Buttons

Sie sehen Kunden genötigt, nur noch bei Amazon und seinen Markenpartnern zu kaufen. Die erfassten Daten zum Kaufverhalten könnte der Onlinehändler zudem nutzen, um höhere Preise für bestimmte Kundengruppen oder zu bestimmten Tageszeiten durchzusetzen.

Amazon Dash-Button (Bild: Amazon)

Amazon Dash-Buttons: Kauf per Knopfdruck nun auch in Deutschland möglich

Die sogenannten Dash-Buttons kosten pro Stück 4,99 Euro und erlauben privaten Verbraucher zunächst die Nachbestellung von Wasch- und Spülmitteln, Toilettenartikeln und Tiernahrung. Im Rahmen des Dash Replenishment Service werden bald auch Brother, Kyocera und Samsung ausgewählte Druckgeräte via Amazon mit Verbrauchsmaterial beliefern.

Gerichtsurteil (Bild: Shutterstock/ER_09)

Bundesgerichtshof fällt zwei Urteile zu Ebay-Auktionen

Im ersten erteilt er “Abbruchjägern”, die unter Berufung auf ein früheres BGH-Urteil gezielt auf Schadenersatz spekulieren, eine Absage. Im zweiten macht er deutlich, dass es nicht nur gegen die Ebay-AGB, sondern auch das Gesetz verstößt, wenn ein Anbieter für seine eigene Auktion mitbietet, um den Preis hochzutreiben.

Sage Software (Bild: Sage)

Sage bestätigt Hackerangriff

Ein Unbekannter greift mit einem internen Log-in unerlaubt auf Kundendaten zu. Der Angriff betrifft möglicherweise bis zu 300 Firmen in Großbritannien. Das Unternehmen schaltet Strafverfolgungsbehörden und auch die Datenschutzbehörde ICO ein.

Amazon Prime Now wird nun auch in München angeboten (Bild: Amazon)

Amazon bietet Sofortlieferdienst Prime Now nun auch in München an

Prime-Mitglieder in der bayerischen Landeshauptstadt können sich ihre Bestellungen damit in einer Stunde oder innerhalb eines 2-Stunden-Lieferfensters zustellen lassen. Geliefert werden Artikel des täglichen Bedarfs, verpackte frische und tiefgekühlte Nahrungsmittel, Drogerieartikel, Getränke, Elektronik, Spielwaren sowie Produkte aus der Region.

Online-Banking (Bild: Shutterstock/David Carillet

Nutzer-Tracking auch beim Online-Banking verbreitet

Von 12 untersuchten deutschen Banking-Websites verwenden 7 mindestens ein trackendes Element Dritter. Darauf hat jetzt die Münchner Firma Cliqz – nicht ganz uneigennützig – hingewiesen. Sie bietet nämlich einen Browser mit Schwerpunkt auf Datenschutz an.

Misco (Grafik: Misco)

Cancom erwirbt Deutschlandgeschäft von Misco

Misco beliefert in Deutschland mit einem Team von aktuell rund 45 Mitarbeitern von Neu-Isenburg aus in erster Linie Unternehmen im gehobenen Mittelstand sowie Großkunden. Cancom will damit seinen Direktvertrieb ausbauen. Misco-Kunden sollen demnächst auch auf das gesamte Portfolio der Cancom-Gruppe zugreifen können.

Das Amazon-Logistikzentrum in Leipzig (Bild: Amazon)

Amazon: Beschäftigte streiken an drei Standorten

In den Logistikzentren in Bad Hersfeld, Rheinberg und Werne wurde am Morgen die Arbeit niedergelegt. Die Streiks sollen dort bis morgen Abend dauern. Den Streikenden geht es anch wie vor darum, den Versandhändler zu Tarifverhandlungen zu bewegen und die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Oxid-eSales (Grafik: Oxid eSales AG)

Oxid eSales offeriert Patch für schwerwiegende Schwachstelle

Der Anbieter rät allen Shop-Betreibern, das Sicherheitsupdate umgehend zu installieren. Sie ist unter anderem für die OXID eShop Enterprise Edition 5.1.12 und 5.2.9 verfügbar. Unbefugte könnten die Lücke über das Frontend ausnutzen, um den Shop unter ihre Kontrolle zu bringen.