18. Dezember 2014

Buffalo Linkstation 441 (Bild: Buffalo)

Buffalo stellt Komplett-NAS mit Private-Cloud-Option vor

Die Linkstation 441 bietet Platz für vier Festplatten mit je vier TByte Kapazität. Das NAS bietet Buffalo als Leergehäuse oder bereits mit Festplatten bestückt an. Die Preise beginnen bei 209 Euro. Die Storage-Lösung kann im Home Office oder in kleinen Unternehmen eingesetzt werden.

Sharing Economy (Bild: Rawpixel / Fotolia)

Upcycling meets Sharing Economy: Medienhype oder effektive Wege aus der Wegwerfgesellschaft?

Der Begriff Shareconomy oder Sharing Economy wird viel diskutiert. In der Kombination mit dem Web wird in ihm erhebliches Potenzial gesehen – manche glauben gar, der Ansatz könnte die gesamte Wirtschaft revolutionieren. Manche, auf dem “Teilen” basierende neue Geschäftsmodelle sind auch überaus erfolgreich – aber können sie tatsächlich die gesamte, etablierte Wirtschaft ablösen?

Epson Perfection V39 (Bild: Epson)

Epson kündigt horizontal und vertikal einsetzbaren Desktopscanner an

Der Epson Perfection V39 scannt mit LED-Technik und somit ohne Aufwärmzeiten. Der Flachbettscanner wird mit Software für das Zusammensetzen von Überformaten und für die Fotobearbeitung geliefert. Der Scanner soll im Februar zur unverbindlichen Preisempfehlung von rund 110 Euro auf den Markt kommen.

Lenovo Thinkcentre Tiny (Bild: Lenovo)

Lenovo baut modulare Minirechnerreihe Thinkcentre Tiny aus

Die schon im Oktober zur VMWorld angekündigten Systeme für den Betrieb in virtuellen Umgebungen sind jetzt erhältlich. Sie werden als Thin Clients und im klassischen Desktop-PC-Format zangeboten. Mit den Modellen Think Centre M53, M73, M83 und M79 ergänzt der Hersteller die bereits bestehende M-Serie.

Anmeldung für Regimail Free (Screenshot: ITespresso)

Regimail bietet vertrauliche Freemail für Privatpersonen an

Bisher war das Angebot nur für gewerbliche Kunden nutzbar. Privatleuten erlaubt der Betreiber kostenlos den Versand von 10 E-Mails pro Monat. Er denkt da etwa an Bewerbungen und Lebensläufe oder ähnliche Dokumente – weniger an die tägliche Kommunikation.

ESA-App-Camp2015 (Bild: AZO)

ESA sucht App-Entwickler zur Integration von Erdbeobachtungsdaten

Unabhängig vom Erfahrungslevel können sich Entwickler bis 19. Januar online bewerben. Die Teilnehmer sind beim ESA App Camp aufgerufen, mithilfe der SAP HANA Cloud Platform Daten für Mobilgeräte verwertbar zu machen. Die Preisverleihung für das von SAP gesponserte Event findet auf dem Mobile World Congress statt.

Huawei Honor 6 Plus (Foto: CNET.com)

Honor 6 Plus: Huawei zeigt 5,5-Zoll-Smartphone mit drei Kameras

Das 5,5-Zoll große Android-Smartphone kommt mit einem IPS-Display mit Full-HD-Auflösung, Achtkernprozessor, 3 GByte RAM und optional LTE. Eine Besonderheit des Dual-SIM-Phones sind die drei verbauten 8-Megapixel-Kameras. Zwei davon sitzen in der Rückseite und sind wie beim HTC M8 gekoppelt, um bei schwierigen Lichtverhältnissen bessere Aufnahmen zu liefern.

Mobile Workforce Management (Bild: MobileX AG)

MobileX AG hat ihr Angebot für Mobile Workforce Management aktualisiert

Die Software-Suite liegt nun in Version 4.0 vor. Sie richtet sich in erster Linie an Firmen mit 50 und mehr Servicetechnikern im Feld. Für sie hat der Hersteller unter anderem die Möglichkeit zur mobilen Materialbestellung eingeführt. Außerdem lässt sich die Mobile-X-Suite nun über eine Schnittstelle komfortabel ans SAP-CRM anbinden.

Buchhaltung (Bild: Shutterstock / Pressmaster)

Cloud-Buchhaltung Lexoffice im Praxistest

Die kaufmännischen Software Lexoffice ist für Selbstständige und kleine Unternehmen gedacht. Angebote erstellen, Rechnungen schreiben, die Buchhaltung erledigen und vieles mehr – die Software bietet alle wichtigen Funktionen. ITespresso hat die aktuelle Version einem Praxistest unterzogen.

Sony (Bild: Sony)

Sony kündigt mit allen Brillen nutzbares Augmented-Reality-Modul an

Es soll sich einfach an den Brillen anstecken lassen. Zur Messe CES im Januar will Sony das Konzeptmodell “SmartEyeglass Attach!” erstmals dem Publikum vorstellen. Der Hersteller verspricht eine mit Smartphones vergleichbare Rechenleistung und hebt hervor, dass das Modul in “unpassenden Situationen” leicht abzunehmen sei.