Lexar bringt schnellen USB-3.0-Speicherstick

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör
Lexar JumpDrive P10

Der USB-Stick JumpDrive P10 speichert mit bis zu 245 MByte/s ganze 24 Mal schneller als USB-2.0-Speicherriegel. Er liest die Daten rund 13-mal flotter und erreicht so bis zu 265 MByte/s. Der Memory-Stick für USB 3.0 ist ab sofort erhältlich.

Lexar Jumpdrive P10
Der Lexar-USB-Stick “Jumpdrive P10” nutzt die Geschwindigkeit des USB-3.0-Standards (Bild: Lexar).

Lexar bringt einen Speicherstick für die USB-3.0-Schnittstelle auf den Markt. Ein einziehbarer Stecker und ein mit dem Daumen bedienbarer Schieber sollen die Bedienung des mobilen Speichermediums in Metallglanz-Optik praktischer machen.

Die 16-GByte-Version kostet 65,90 Euro, die 32-GByte-Variante ist für 102,90 Euro zu haben und die 64-GByte-Version schlägt mit 181,90 Euro zu Buche. Im Online-Handel werden die Lexar-USB-3.0-Sticks zudem schon weitaus preiswerter angeboten als der UVP vorgibt.

So ist etwa der 64-GByte-Stick bei Technik Direkt für 113 Euro erhältlich, die 16-GByte-Version ist beim gleichen Shop für 39,90 Euro zu haben. Auch Amazon bietet die kleinen Storage-Sticks schon an und liegt dabei zwischen dem billigsten Angebot und der höheren Preisempfehlung.

Damit sind die Speicherzwerge allerdings immer noch weitaus teurer als die langsameren USB-2.0-Speicher. Gerade Unternehmen, in denen viele Daten bewegt werden müssen, dürften den Geschwindigkeitszuwachs jedoch zu schätzen wissen.

USB 2.0 speichert mit durchschnittlich 10 MByte/s und liest mit etwa 20 MByte/s – das ist deutlich langsamer und betrifft auch die Speichersticks für USB 2.0, die im schnelleren USB-3.0-Port eingesteckt sind.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen mit 15 Fragen bei silicon.de

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen