11. Juli 2012

Bugfix-Release für LibreOffice 3.5.5 verbessert auch Import und Export von Dateiformaten

The Document Foundation (TDF) hat ein fünftes Update für den 3.5-Zweig ihrer Bürosoftware veröffentlicht. Das Bugfix-Release beseitigt die meisten von Nutzern gemeldeten Fehler und erhöht dadurch die Stabilität. Darüber hinaus gibt es Verbesserungen in der Tabellenkalkulation Calc, im Präsentationsprogramm Impress, beim Umgang mit Schriften und beim Im- und Export von Dateiformaten.

EVA scannt in drei Dimensionen

Der neue Scanner von Artec ist jetzt im deutschsprachigen Raum erhältlich. Der Luxemburger Hersteller spricht vom “ersten massentauglichen 3D-Scanner”. Kaufinteressenten müssen dennoch mit rund 15.000 Euro rechnen.

Facebook empfiehlt Nutzern kostenlose Antivirenchecks

Windows-Anwendern legt das Soziale Netzwerk nahe, es mit Microsoft Security Essentials und McAfee Scan and Repair zu versuchen. Mac-OS-User verweist es auf Apples Website mit Sicherheitshinweisen. Der “Malware Checkpoint” steht allen Facebook-Nutzern offen.

Azure-Dienste sind jetzt in Windows Server integriert

Microsoft will mit gezielten Angeboten für Service Provider und Hosting-Partner den uneingeschränkten Virtualisierungs-Marktführer VMWare treffen. Die neuen Microsoft-Services dafür sind nun als Community Technology Preview zum Download erhältlich.

Trojaner tarnt sich als Abholetikett der Deutschen Post

Der E-Mail-Filter-Experte Eleven meldet einen Trojaner-Angriff auf Kunden der Post. Die gehäuft auftretenden gefälschten Mails richten sich gezielt an deutsche Nutzer. Sie sollen einen E-Mail-Anhang ausdrucken, um eine verpasste Paketsendung abholen zu können.

Intel investiert in Cloud-Spezialisten aus Ghana

Über seine Tochter Intel Capital steckt der Chipriese eine nicht genannte Summe in das Unternehmen Rancard. Damit soll dieses in die Lage versetzt werden, seine Position auf dem afrikanischen Markt auszubauen. Kernprodukt ist eine von Mobilfunkbetreibern genutzte, cloudbasierende Empfehlungsengine namens Rendezvous.

Surfen im Flugzeug: Technik und Preismodelle

Auf einer längeren Flugreise mal eben Geschäftsdaten abrufen oder E-Mails lesen ist nicht immer bezahlbar und mit den preiswerten Festnetz- und Mobilanschlüssen auf dem Boden nicht vergleichbar. Doch die verfügbare Technik und damit die Angebote der Airlines bessern sich unentwegt. ITespresso gibt einen Überblick.