Ubuntu 8.04 ist da

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Beim neuen Ubuntu handelt es sich wieder um eine LTS-Version (Long Term Support), bei der man vor allem auf hohe Systemstabilität Wert gelegt hat.

Ubuntu 8.04 LTS hat man auf den Namen Hardy Heron getauft. Das Linux-Paket kann ab sofort für Desktops und Server heruntergeladen werden. Als LTS-Version wird die Desktop-Variante drei und die Server-Variante fünf Jahre lang gepflegt werden und damit deutlich länger mit Patches und Updates versorgt als die normalen, im Halbjahresrhythmus veröffentlichten Releases.

Ubuntu 8.04 hat die neueste Version der Desktop-Umgebung Gnome an Bord, und auch die übrigen Anwendungen wurden auf den neuesten Stand gebracht. Firefox wird beispielsweise bereits in Version 3 Beta 5 mitgeliefert. Neu hinzugekommen sind das Brennprogramm Brasero und der Musikserver PulseAudio; zudem gibt es Verbesserungen an der Fotoverwaltung F-Spot und am Videoplayer.

Neu ist auch der Installer Wubi, mit dem sich die Linux-Distribution wie normale Programme unter Windows installieren lässt. Beim Booten kann der User dann auswählen, welches Betriebssystem gestartet werden soll. (dd)

Lesen Sie auch :