Sommerpreisrutsch beim Pentium 4

KomponentenWorkspace

Sommerschlussverkauf? Intel lässt 500er-Serie ab Mitte 2005 auslaufen und senkt dann die Preise massiv.

Ein internes Intel-Papier, so berichten verschiedene Websites, zeige anhand einer neuen Roadmap, dass der Hersteller sein PU-Portfolio bei Single-Core-Prozessoren noch im Sommer 2005 stark umgestalten will. Die bisherigen Pentium 4 5xx sollen auch durch den Preis als Auslaufmodelle gekennzeichnet werden. Die 600er-Serie dagegen wird zur neuen Mainstream-Klasse bei Taktraten von bis zu 3,8 GHz.

Die künftigen Produktpläne werden den Komponenten- und PC-Herstellern frühzeitig genannt – und die halten sich nicht immer an die “Non-Disclosure Agreements”. Den nach außen gedrungenen Papieren zufolge werden die neuen P4-CPUs mit Prescott-Kern, 2 MByte L2-Cache, neuen Stromspar-Funktionen und 64-Bit-Unterstützung im zweiten Halbjahr 2005 zum Standard.

Vor kurzem wurde bekannt, dass Intel mit seinem Projekt “Trueland” (wir berichteten) auch im High-End-Bereich neue Prozessoren an den Start bringen will, um gegen den Konkurrenten AMD aufzutrumpfen. (mk)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen