Trojaner

PC Sicherheits-Probleme (Bild: Shutterstock/Ollo)

Malware liefert Anleitung für ihre Installation mit

Darauf hat nun Avira hingewiesen. Im Zuge einer Spam-Mail-Kampagne wird in einer angehängten Zip-Datei eine schadhafte Excel-Datei verteilt, die einen Trojaner-Downloader enthält. Dazu wird in einer TXT-Datei eine detaillierte Installationsanleitung für die Opfer mitgeliefert – für den Fall, dass etwa deren Firewall oder Antivirensoftware anschlägt.

G Data Logo (Bild: G Data)

Neuer Tarnkappen-Trojaner missbraucht Webmail-Dienste

Über ein von Hackern eingerichtetes Konto bei Portalen wie Yahoo empfängt IcoScript Steuerbefehle zum Ausführen von Schadcode auf Windows-Rechnern. Der Trojaner nutzt eine eigene Skriptsprache, um sich mit dem Mail-Account zu verbinden. Hierfür klinkt er sich laut G Data zunächst in die COM-Schnittstelle des Internet Explorers ein.

ESET Mobile Security

ESET: Android-Backdoor lauert auch in seriösen Apps

Selbst bei ganz offiziell in Google Play eingespielten Programmen taucht hin und wieder Malware auf, warnt ESET. Dennoch verweist der Sicherheitsspezalist auf den echten App-Store des Suchmaschinen-Giganten, denn dessen Kontrollen seien viel besser als bei alternativen Shops.

malware-640

Jede zehnte Web-Attacke kommt aus Deutschland

Die Zahlen stammen von Security-Spezialist Kaspersky Lab und beziehen sich auf das erste Quartal 2014. Zugleich hat sich 2013 die Sicherheitslage in Deutschland etwas entspannt. Von Entwarnung kann allerdings keine Rede sein. Dafür sorgen tückische Online-Banking-Trojaner.

Java Logo (Grafik: Oracle)

Trend Micro findet neue Backdoor-Trojaner für Java 6

Der Security-Anbieter warnt vor der Malware-Familie BLYPT. Sie greift insbesondere Rechner an, deren Java-Installation nicht auf Version 7 upgedatet wurde. Oracle unterstützt die früheren Versionen nicht mehr und liefert auch keine Sicherheitsaktualisierungen dafür.

Sicherheit Symbol 300

Polizei und BSI warnen vor aggressivem Trojaner

Gestohlene Logos von offiziellen Stellen sollen den Eindruck erwecken, bei der “besonders bedrohlichen Schadsoftware” handele es sich um den BKA-Trojaner.
Die Malware, die derzeit ihr Unwesen treibt, verschlüsselt PCs. Eine Spam-Mail fordert im Namen einer deutschen Staatsanwaltshaft dazu auf, Anhänge zu öffnen – und treibe dann ihr Unwesen.