Lenovo Thinkcentre Tiny (Bild: Lenovo)
von Manfred Kohlen 0

Die schon im Oktober zur VMWorld angekündigten Systeme für den Betrieb in virtuellen Umgebungen sind jetzt erhältlich. Sie werden als Thin Clients und im klassischen Desktop-PC-Format zangeboten. Mitb den Modellen Think Centre M53, M73, M83 und M79 ergänzt der Hersteller die bereits bestehende M-Serie.

Mehr

Igel-UD5 (Bild: Igel Technology)
von Manfred Kohlen 0

Der UD5 kommt ab 13. Januar mit schnellerem Dual-Core-Prozessor, mehr Arbeitsspeicher und erweiterten Multimediafähigkeiten. Der Thin Client übernimmt Flash-Animationen und dergleichen wie ein “richtiger” PC und entlastet so den Server. Das System wird in drei vorkonfigurierten Varianten erhältlich sein.

Mehr

lenovo_thinkcentre-tiny-all-in-one
von Rainer Schneider 0

Die ThinkCentre-Modelle M73 Tiny und M53 Tiny können in den 23-Zoll-Monitor des ThinkCentre Tiny-in-One eingeschoben werden. Laut Lenovo ermöglicht dies “einfache und kostengünstige Upgrades, ohne die Notwendigkeit, das Display austauschen zu müssen”.

Mehr

Acer Chromebox CXI (Bild: Acer)
von Peter Marwan 0

Er lässt sich auf dem Schreibtisch aufstellen oder an der Rückseite des Monitors befestigen. Um den und eventuell eine zweiten anzusteuern, unterstützt die Chromebox CXI HDMI und DisplayPort. Im Innern arbeiten Intels Celeron-2957U-Prozessor, bis zu 4 GByte RAM und Intels HD-Grafik.

Mehr

VXL Fusion
von Manfred Kohlen 0

Thin-Client-Spezialist VXL Instruments macht nun noch mehr Geräte zu Klienten für Virtualisierungsnetze. Die neue Version des hardwareunabhängigen Gerätemanagers VXL Fusion ist für die Verwaltung heterogener IT-Lndschaften in Unternehmen und Organisationen vorgesehen.

Mehr

Dell-Wyse-Cloud-Connect
von Rainer Schneider 0

Das Update berücksichtigt Feedback auf die erste Version. Es umfasst unter anderem Digital-Signage-Optionen sowie die sogenannte Cloud Connect Controller App, die Android-Devices zu Eingabegeräten umfunktioniert. Neben Citrix XenDesktop und VMWare View lässt sich nun auch der Dell Wyse vWorkspace Client für den Zugriff auf virtuelle Desktops nutzen.

Mehr

UCC 2.0 Logo
von Manfred Kohlen 0

Mit Variante 2.0 des “Corporate Client” lässt sich das Betreiben von Rechner-Images besser steuern. Das jetzt integrierte RDP-Protokoll hilft, auch ältere Windows- und Mac-Systeme als Clients zu nutzen. Zudem wurden viele enthaltene Open-Source-Komponenten aktualisiert.

Mehr

Rangee PoE-Zero-Client VP2150P
von Manfred Kohlen 0

Um die virtuellen PCs noch wirtschaftlicher zu machen, verzichtet der Aachener Hersteller auf Netzteile. Sein Zero Client VP250P kommt mit der Energie aus dem Netzkabel aus. Der Client erhält auch den virtuellen PC über das Netz; er wird per PCoIP-Protokoll geliefert.

Mehr

Samsung NX-N2
von Manfred Kohlen 0

Die Box soll als Workstation für virtuelle Umgebungen und Cloud Computing zum Einsatz kommen. Zu den zahlreichen Schnittstellen gehören auch sechs USB-Anschlüsse für Peripheriegeräte. Außerdem sind in dem ab 289 Euro erhältlichen NX-N2 Stereolautsprecher integriert.

Mehr

Viewsonic SD245
von Manfred Kohlen 0

Statt Thin Clients mit zusätzlichem Bildschirm aufzustellen, wird inzwischen oft der Rechner gleich in den Monitor eingebaut. Derartige Zero Clients für das protokoll PCoIP bietet Viewsonic nun in mehreren Varianten an – zweimal mit Diplay, einmal ohne.

Mehr