Thin Clients

Igel UD2 (Bild: Igel)

Igel stellt aufgerüsteten Thin Client UD2 für Einsteiger vor

Der Hersteller von Thin- und Zero-Clients hat für Anfang Juni eine als Enstiegsmodell positionierte Erweiterungs eines Angebots angekündigt. Mit dem neuen Gehäusedesign soll es der UD2 Nutzern erleichern, weitere Geräte anzuschließen. Die Prozessorausstattung verbessert die Leistung laut Anbieter um bis zu 30 Prozent. Damit lassen sich auch Mitarbeiter bedienen, die bei der Arbeit HD-Inhalte benötigen.

VXL Cloud Desktop (Bild: VXL Instruments)

VXL Cloud Desktop macht alte Rechner zu Thin Clients

Die Konvertierungssoftware VXL Cloud Desktop erlaubt es, vorhandene, aber nicht mehr aktuelle Rechner in virtualisierten oder Cloud-Umgebungen weiter zu verwenden. Statt betagte Rechner gegen teure, neue auszutauschen, kann ein per Software umgewandelter “Oldtimer” die PC-Rechenpower aus der VM-Maschine im Server übertragen.

Dell-Manager Hagen Dommershausen

Die ersten Schritte beim Cloud Computing

Worauf müssen Unternehmen beim Cloud Computing achten? Und was ist Cloud Client-Computing? Funktioniert das inzwischen auch für kleine Unternehmen und auf was müssen sie besonders achten? Diese und andere Fragen klärt Dell-Manager Hagen Dommershausen im Interview mit ITespresso.

Lenovo Thinkcentre Tiny (Bild: Lenovo)

Lenovo baut modulare Minirechnerreihe Thinkcentre Tiny aus

Die schon im Oktober zur VMWorld angekündigten Systeme für den Betrieb in virtuellen Umgebungen sind jetzt erhältlich. Sie werden als Thin Clients und im klassischen Desktop-PC-Format zangeboten. Mit den Modellen Think Centre M53, M73, M83 und M79 ergänzt der Hersteller die bereits bestehende M-Serie.

Igel-UD5 (Bild: Igel Technology)

Igel Technology erneuert Technik im Thin Client Igel UD5

Der UD5 kommt ab 13. Januar mit schnellerem Dual-Core-Prozessor, mehr Arbeitsspeicher und erweiterten Multimediafähigkeiten. Der Thin Client übernimmt Flash-Animationen und dergleichen wie ein “richtiger” PC und entlastet so den Server. Das System wird in drei vorkonfigurierten Varianten erhältlich sein.

Acer Chromebox CXI (Bild: Acer)

Chromebox CXI: Acer stellt kompakten PC mit Chrome OS vor

Er lässt sich auf dem Schreibtisch aufstellen oder an der Rückseite des Monitors befestigen. Um den und eventuell eine zweiten anzusteuern, unterstützt die Chromebox CXI HDMI und DisplayPort. Im Innern arbeiten Intels Celeron-2957U-Prozessor, bis zu 4 GByte RAM und Intels HD-Grafik.

Dell-Wyse-Cloud-Connect

Dell erweitert seine Desktop-Virtualisierungslösung Cloud Connect

Das Update berücksichtigt Feedback auf die erste Version. Es umfasst unter anderem Digital-Signage-Optionen sowie die sogenannte Cloud Connect Controller App, die Android-Devices zu Eingabegeräten umfunktioniert. Neben Citrix XenDesktop und VMWare View lässt sich nun auch der Dell Wyse vWorkspace Client für den Zugriff auf virtuelle Desktops nutzen.

UCC 2.0 Logo

Univention erneuert sein Thin-Client-Betriebssystem

Mit Variante 2.0 des “Corporate Client” lässt sich das Betreiben von Rechner-Images besser steuern. Das jetzt integrierte RDP-Protokoll hilft, auch ältere Windows- und Mac-Systeme als Clients zu nutzen. Zudem wurden viele enthaltene Open-Source-Komponenten aktualisiert.