Telekommunikation

frau-mit-smartphone-telefonierend-shutterstock (Bild: Shutterstock)

Deutsche Telekom stellt auf Voice-over-LTE um

LTE-Endgeräte müssen somit nicht extra in das UMTS- oder GSM-Netz wechseln, um Telefongespräche anzunehmen oder zu starten. Nutzer Voice-over-LTE-kompatibler Smartphones haben in der Praxis Vorteile hinsichtlich kürzerer Rufaufbauzeiten sowie längerer Akkulaufzeiten. Es werden auch keine zusätzlichen Kosten fällig.

Congstar Logo 2 (Grafik: Congstar)

Neue Postpaid-Tarife von Congstar sind jetzt verfügbar

Sie unterteilen sich in die Tarife “Smart”, “Allnet Flat” sowie “Allnet Flat Plus” und kosten monatlich 10, 20 beziehungsweise 30 Euro. Für weitere 5 Euro im Monat lässt sich zusätzlich ein sogenannter “Datenturbo” für doppeltes Datenvolumen und doppelte Geschwindigkeit hinzubuchen.

Lifesize_Cloud_Web_App (Bild: Lifesize)

Lifesize erweitert Lifesize Cloud um Webkonferenzfunktionen

Die Anwender der Cloud-basierenden Videokonferenzlösung sowie deren eingeladene Gastnutzer benötigen für das WebRTC-basierende Angebot keinerlei zusätzliche Software. Einzige Voraussetzung ist Googles Browser Chrome. Ihm sollen bald Internet Explorer und Firefox folgen.

frau-mit-smartphone-telefonierend-shutterstock (Bild: Shutterstock)

Aldi Talk: Verbraucherzentrale mahnt “Kostenfalle” bei Discounter-Flatrate an

Ist die automatische Aufladeoption beim Prepaid-Tarif “Paket 300” auf “unter fünf Euro” gesetzt, werden gegebenenfalls deutlich mehr als die übliche Monatsgebühr von 7,99 Euro fällig. Bei einem Guthaben zwischen 5 und 7,98 Euro lässt sich der Paketpreis nämlich nicht abbuchen. Der Kunde gerät dann automatisch in den deutlich teureren Basistarif.