Streaming

Periscope für Android (Screenshot: ITespresso)

Live-Streaming App Periscope nun auch für Android erhältlich

Die von Twitter angebotene App hat sich seit ihrem Start auf iOS im März zu einem enormen Erfolg entwickelt. Auf Android-Smartphones ist mindestens Version 4.4 des Betriebssystems erforderlich. Zum Funktionsumfang gehören wie in der iOS-Version neben dem Streaming die Möglichkeiten, Kommentare abzugeben und sich zu vernetzen.

Streaming (Bild: Shutterstock/Suat Gursozlu)

Popcorn Time: Anwalt warnt vor neuem, webbasierendem Angebot

Bisher wurden unter dem Namen Popcorn Time umstrittene Anwendungen für Android, iOS, Windows und Mac OS angeboten. Deren Benutzeroberfläche ähnelt einem Streaming-Portal. Viele Nutzer wähnen sich daher in einer Online-Videothek, während sie tatsächlich auf das Bittorrent-Netzwerk zugreifen. Das kann sie bis zu 800 Euro pro angesehenem Film kosten.

Simfy empfiehlt Deezer (Screenshot: ITespresso)

Simfy gibt auf und tritt Kunden an Deezer ab

Die Mehrzahl der Songs ist bei dem deutschen Streaming-Dienst bereits seit 1. Mai nicht mehr abspielbar. Simfy empfiehlt Nutzern auf seiner Website, sich beim bisherigen Konkurrenten Deezer anzumelden. Das Unternehmen wird aufgelöst.

Streaming (Bild: Shutterstock/Suat Gursozlu)

Popcorn Time: Filmindustrie erringt Etappensieg gegen Streaming-App

Die Motion Picture Association of America (MPAA) hat vor einem britischen Gericht Internetprovider verpflichten können, das Angebot zu blockieren. Damit teilt Popcorn Time das Schicksal von über 100 anderen Sites. Allerdings fühlen sich die Macher dadurch nicht wirklich getroffen: Durch bald verfügbare, komplette Peer-to-Peer-Struktur seien die Sperren quasi unwirksam.

Zwar wird bei Popcorn Time darauf hingewiesen, dass das Herunterladen von urherberrechtlich geschütztem Material verboten sein kann - allerdings lässt die Gestaltung der Oberfläche viele Nutzer glauben, dass dies bei der Nutzung des Programms überhaupt nicht geschieht. Ein möglicherweise teurer Irrglaube, da derzeit vermehrt Abmahnungen gegen Nutzer von Popcorn Time verschickt werden (Screenshot: ITespresso).

Filesharing-Abmahnungen: Anwälte warnen vor Nutzung von Popcorn Time

Die Benutzeroberfläche des Programms – so wie einiger vergleichbarer Apps – ähnelt einem Streaming-Portal. Viele Nutzer wähnen sich daher in einer Online-Videothek. Tatsächlich greifen sie aber auf das BitTorrent-Netzwerk zurück. Die dadurch begangenen Urheberrechtsverletzungen werden Anwälten zufolge derzeit verstärkt abgemahnt.

eu-flagge (Bild: EU)

EU-Kommission hält nichts von geplanter Euro-GEMA

Ein Zusammenschluss der Verwertungsgesellschaften Deutschlands, Großbritanniens und Schwedens könnte nach Auffassung der Kommission den Wettbewerb limitieren. Durch die Zusammenlegung würde sich die Zahl der großen Verwertungsgesellschaften von vier auf zwei verringern. Daher hat die EU nun eine eingehende Untersuchung eingeleitet.

(Bild: shutterstock/BackgroundStore)

Streaming-Abmahnungen: Hausdurchsuchungen bei Gutachter und Rechtsanwalt

Nach anderen Beteiligten an den im vergangenen Jahr viel Aufsehen erregenden Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch Streaming von Filmen bei Redtube, hat es jetzt auch den IT-Experten Andreas R. erwischt. Ihm wird die Abgabe falscher eidesstattlicher Versicherungen vorgeworfen. Auch die Ermittlungen gegen den Berliner Rechtsanwalt, der ihn angestiftet haben soll, laufen weiter.