xxx-streaming-shutterstock-BackgroundStore-800
von Peter Marwan 0

Den Empfängern des per Post zugestellten Briefes wird vorgeworfen, Filme der xfun film Ltd auf Tauschbörsen veröffentlicht und auf Streaming-Portalen konsumiert zu haben. Dafür sollen sie 280 Euro Schadenersatz zahlen. Doch weder existiert die Filmfirma noch weiß der britische Anwalt, der die Abmahnungen angeblich unterzeichnet hat, etwas von der Sache.

Mehr

Wuaki.tv startet Ende November 2014 sein Video-Streaming-Portal in Deutschland. (Screenshot: Wuaki-TV)
von Andre Borbe 0

Zunächst kann sich eine limitierte Zahl deutscher Nutzer für einen Beta-Test anmelden. Ende November lässt Wuaki.tv dann den fertigen Streaming-Dienst anlaufen. Der Anbieter will sich vor allem auf europäische Filme konzentrieren und sich somit unter anderem von Netflix absetzen.

Mehr

Sowohl Hardware als auch Software des Matchstick sind Open Source (Bild: Matchstick).
von Peter Marwan 0

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat das Projekt sein Finanzierungsziel von 100.000 Dollar innerhalb eines Tages erreicht. Der Streaming-Stick Matchstick soll via WLAN die Übertragung von Filmen, Musik, Apps und Webseiten an einen Fernseher ermöglichen. Er kommt nächstes Jahr für 25 Dollar auf den Markt.

Mehr

Logo Netflix
von Peter Marwan 0

Noch im Laufe der Woche soll der Dienst dann auch in Österreich und der Schweiz starten. Interessenten können das Angebot 30 Tage lang kostenlos testen. Die Preise für Abos beginnen bei knapp 8 Euro. Neben erfolgreichen Filmen sollen auch Eigenproduktionen das Angebot attraktiv machen.

Mehr

Amazon_Fire_TV
von Rainer Schneider 1

Aktuell kann sie für 99 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung findet laut ersten Bestellbestätigungen am 25. September statt. Prime-Kunden sollen Fire TV im Rahmen einer Rabatt-Aktion 50 Euro günstiger erhalten, wenn sie die Settop-Box bis nächsten Montag bestellen. Allerdings ist das Vorbestellungskontingent derzeit noch erschöpft.

Mehr

Logo Netflix
von Rainer Schneider 0

Das berichtet der Spiegel. Das Videostreaming-Portal startet diesen Monat auch in Deutschland. Es muss dabei allerdings auf erfolgreiche US-Serien wie “House of Cards” verzichten, die schon an andere deutsche Anbieter lizenziert wurden. Netflix versucht zunächst, dies durch zahlreiche deutschsprachige Archivtitel auszugleichen – vor allem durch Comedy-Serien und Dokumentationen.

Mehr

(Bild: Shutterstock /Sebastian Duda)
von Peter Marwan 0

Er bestätigt damit die Auffassung vieler Experten, die sich nach der Abmahnwelle wegen Streaming in Dezember in Deutschland damit befasst hatten. In dem aktuellen Urteil geht es um die Frage, ob die Zwischenspeicherung von Inhalten im Browser-Cache erlaubt ist. Das ist auch eine der strittigen Fragen bei den viel diskutierten

Mehr

Conrad-RenkCast-Stick
von Manfred Kohlen 0

Der HDMI-Stick Renkcast beherrscht die Übertragung von Videos, Bildern und Daten via Miracast, Airplay und DLNA. Conrad vermarktet ihn als Alternative zu Googles Chromecast. Kaum ein Anbieter kann den Elektronik-Discounter derzeit hier unterbieten.

Mehr

Logo Netflix
von Andre Borbe 3

Der Dienst soll bis Ende des Jahres auch in Österreich, der Schweiz, Belgien, Frankreich und Luxemburg starten. Was das Angebot kosten wird oder den genauen Starttermin hat das US-Unternehmen noch nicht bekannt gegeben. Seit 2012 können Nutzer in Großbritannien und Skandinavien den Dienst nutzen.

Mehr

Auf mehrere Kanzleien kamen in den vergangenen Tagen Klienten zu, die
von Peter Marwan 0

Auf mehrere Kanzleien kamen in den vergangenen Tagen Klienten zu, die Abmahnungen für die Nutzung des Dienstes Popcorn Time und der Site cuevana.tv. erhalten haben. Zwar sehen beide wie Streaming-Sites aus, tatsächlich greifen sie für ihre Inhalte auf das Torrent-Netzwerk zurück. Daher ist die Nutzung gefährlicher als bei der ersten

Mehr