Everdoc_2015
von Rainer Schneider 0

Das Tool zur Dokumentenverwaltung erlaubt nun zudem das Einlesen von Papierdokumenten per Scanner. Eine OCR-Texterkennung lässt den Nutzer mittels Volltextsuche gezielt Dokumente durchforsten. Die Vollversion kostet regulär 39,90 Euro, zum Verkaufsstart wird sie allerdings kurzzeitig für 12,50 Euro abgegeben.

Mehr

Transtec -Provigo SohoNAS 560
von Manfred Kohlen 0

Das Provigo-SohoNAS 560 kann bis zu 25 TByte Daten verwalten. Hersteller Transtec bezeichnet es als relativ ausfallsicher. Damit eignet es sich zur zentralen Ablage von und der Arbeit mit geschäftskritischen Daten.

Mehr

Boxcryptor-Plattformen
von Manfred Kohlen 0

Außerdem bietet die Nutzerverwaltung LDAP-Support. Das ursprünglich für den Endkundenbetrieb produzierte Tool wird damit Business-tauglich. Die Rechteverwaltung wird automatisiert übernommen.

Mehr

Sandisk Ultrafit USB 3.0
von Manfred Kohlen 1

Der USB-Stick beschleunigt Datenspeicherung und Übertragung im Vergleich zu seinen USB-2.0-Vorgängern. Es gibt ihn in den Kapazitäten 16, 32 und 64 GByte. Durch den kleinen Formfaktor kann der Speicher beim Transport im Notebook steckenbleiben.

Mehr

Plextor-M6-Pro
von Manfred Kohlen 0

Die 2,5-Zoll-Serie M6 Pro kommt in Versionen mit 128, 256 und 512 GByte sowie einem TByte Kapazität. Mit eigener Caching-Technik soll sie die Maximalgeschwindigkeit der SATA-III-Schnittstelle übertreffen. Aktuelle Flash-Chips, Controller, Hardware-Verschlüsselung und spezielles SSD-Caching sollen die Plextor-Laufwerke aus der Masse heben.

Mehr

AMD hat mit "Seattle" einen ersten Server-Prozessor auf ARM-Basis gezeigt.
von Rainer Schneider 0

Zum Start der Reihe Radeon R7 sind laut publik gewordenen Präsentationsfolien drei Modelle mit Kapazitäten von 120, 240 und 480 GByte vorgesehen. Sie nutzen 19-Nanometer-NAND-Flash von Toshiba sowie den OCZ-Controller Barefoot 3 M00. Die maximale Leserate gibt AMD mit 550 MByte/s an.

Mehr

WD-6-TByte-Platte
von Manfred Kohlen 0

Der taiwanische Hersteller von Netzwerkspeichern kündigt an, dass seine Speicherboxen bald Western Digitals neue Platten mit sechs TByte Speicherkapazität aufnehmen und verwalten können. In den größten KMU-NAS-Geräten von Thecus mit 16 Einschüben sind das 96 TByte. Der Gesamtspeicher lässt sich als “Always-on”-Lösung durch vernetztes RAID absichern.

Mehr

Thecus N3410
von Manfred Kohlen 1

Die Speicherhülle N4310 mit Hybrid-Speicher ist für Home Office- und KMU-Benutzern vorgesehen. Das NAS beherrscht Block-Level- und File-Level-Speicherung (iSCSI und NFS) und schützt Platten mit mehreren RAID-Levels. Hardwareverschlüsselung ist integriert.

Mehr

Drobo mini
von Manfred Kohlen 0

Der Hersteller von NAS-Lösungen baut sein “BeyondRAID”-Sicherheitssystem auf die Nutzung mit Solid-State-Drives um und verkleinert die Einschübe auf 2,5 Zoll. Unter dem Namen “Drobo mini” wird das Speicher-Grid mobil: Die Software ersetzt die Daten ausgefallener SSD-Laufwerke durch die RAID-ähnliche Security-Kopie auf weiteren Flash-Speichern.

Mehr

Levigo Managed Cloud
von Manfred Kohlen 0

Der Filesharing-Dienst “Levigo Cloud Drive” läuft in einem eigenen Rechenzentrum in Karlsruhe. Im Rahmen seines Managed-Cloud-Angebotes stellt das Systemhaus Levigo den Service beliebig vielen Mitarbeitern eines Unternehmens zur Verfügung und berechnet nur die vereinbarte Speicherkapazität.

Mehr