Fujitsu_Eternus_DX60_S3 (Bild: Fujitsu)
von Rainer Schneider 0

Der Einstiegspreis für das Eternus DX60 S3 liegt bei knapp unter 3000 Euro. Das Storage-System besitzt eine maximale Kapazität von 144 TByte. Es kommt mit Fibre-Channel-, iSCSI- und SAS-Schnittstellen sowie Enterprise-Features wie Thin Provisioning. Gegenüber dem Vorgänger verfügt es über einen doppelt so großen Cache sowie erweiterte Kopier- und Snapshot-Funktionen.

Mehr

QNAP_TVS-871U-RP (Bild: Qnap)
von Rainer Schneider 0

Die NAS-Server der Serie TVS-x71U kommen mit acht oder zwölf Einschüben. Sie lassen sich wahlweise mit Intel-CPUs der Reihen Core i3, i5 und i7 respektive Pentium ausstatten. Zudem sind die Geräte mit zweimal 2 oder 4 GByte beziehungsweise zwei- oder viermal 8 GByte RAM bestückbar. Qnap hat auch wieder dafür

Mehr

Veritas Technologies Corporation (Bild: Veritas)
von Peter Marwan 0

Das noch zu gründende Unternehmen soll unabhängig agieren und wie Symantec börsennotiert sein. Ihm fallen deutlich über ein Drittel des bisher von Symantec erwirtschafteten Umsatzes zu. Damit erreicht es in seinem anvisierten Marktsegment eienn Anteil von gut 20 Prozent. Veritas-CEO wird John Gannon, CFO der bisherige Symantec-Vizepräsident Don Rath.

Mehr

QNAP_TVS-471 (Bild: Qnap)
von Rainer Schneider 0

Mithilfe der bei der Serie TVS-x71 in die NAS-CPUs integrierten Intel-HD-Grafikeinheiten lassen sich Videos in Ultra-HD-Auflösung transkodieren und wiedergeben. Je nach Modell bieten die Geräte wahlweise vier, sechs oder acht Laufwerkseinschübe. Ferner hat der Nutzer die Wahl zwischen Core i3-, i5-, i7- und Pentium-CPUs sowie zwischen 4, 8 und 16

Mehr

PNY SSD-Upgrade-Kit (Bild: PNY)
von Manfred Kohlen 0

Es soll Nutzer beim Umstieg von Festplatten auf das schnellere Speichermedium helfen. Das Kit besteht aus Rahmen, der hilft, sowohl 2,5- als auch 3,5-Zoll-Laufwerke in den Rechner einzubauen, sowie einer Software von Acronis zur Datenübertragung. Der Zubehöranbieter füllt damit Lücken, die SSD-Anbieter hinterlassen haben, die keine Migrations-Kits mehr anbieten.

Mehr

Powerfolder 10 (Bild: Dal33r GmbH)
von Manfred Kohlen 0

Der Preis für ein TByte Online-Speicherplatz liegt bei 9,90 Euro pro Nutzer und Monat. Bis zu 5 GByte Speicherplatz sind nach wie vor kostenfrei. Zum Leistungsumfang des von einer deutschen Firma betriebenen Angebots gehört der Abgleich mit Mobilgeräten und die Sicherung der Daten mittels Backup.

Mehr

DS2415+ (Bild: Synology)
von Rainer Schneider 0

Die Modelle Rackstation RS815+ und RS815RP+ sind für den Betrieb im Serverschrank ausgelegt, die Diskstation DS2415+ ist ein Standalone-Netzwerkspeicher. Der in allen Geräten verbaute Intel-Atom-Prozessor besitzt eine integrierte AES-Befehlssatzerweiterung, die zur hardware-beschleunigten Verschlüsselung der übertragenen Daten dient.

Mehr

Qnap TVS-x63-Serie (Bild: Qnap()
von Manfred Kohlen 0

Die Speichersysteme der NAS-Serie TVS-x63 richten sich an kleine und mittelgroße Unternehmen. Sie sind allesamt mit Quad-Core-Prozessoren von AMD ausgestattet. Die Storage-Boxen sind in drei Varianten erhältlich. Eine vierte, weiter ausgebaute Version, soll im Februar kommen.

Mehr

SynologyDS115 (Bild: Synology)
von Rainer Schneider 0

Die integrierte Gleitkommaeinheit des 800-MHz-Prozessors soll zudem für eine verbesserte Multimedia-Verarbeitung sorgen. Der Netzwerkspeicher kann unter anderem als DLNA-Medienserver, Private Cloud oder Download-Portal eingesetzt werden. Das Gerät ist ab sofort für rund 148 Euro im Handel erhältlich.

Mehr

Beim Ionas-Server wird die externe Festplatte per USB an den Mini-Rechner angeschlossen. Der Netzwerkanschluß stellt die Verbindung zum Router her (Bild: Ionas).
von Rainer Schneider 0

Den Speicherort der Daten kann der Nutzer frei wählen. Neben Dateien lassen sich auch Termine und Kontakte zwischen Geräten synchronisieren. Die Einrichtung des Mini-Servers von Ionas erfolgt per Fernwartung. Über das Internet werden die Daten per HTTPS übertragen. In der erweiterten Konfiguration unterstützt das Gerät auch klassische Server-Funktionen.

Mehr