SanDisk

sandisk-z410-ssd (Bild: SanDisk)

SanDisk präsentiert TLC-NAND-Flash-basierte SSD-Serie Z410

Die 2,5-Zoll-Laufwerke nutzen Flashspeicher mit einer Strukturbreite von 15 Nanometern. Die Reihe beinhaltet Varianten mit 120, 240 und 480 GByte Kapazität. Diese erzielen sequentielle Transferraten von bis zu 535 MByts/s beim Lesen und maximal 445 MByte/s beim Schreiben.

sandisk-ultra-usb-typ-c (Bild: Sandisk)

Sandisk zeigt 128-GByte-USB-Stick mit Typ-C-Anschluss

Der “SanDisk Ultra USB Typ-C” eignet sich etwa für die Datenübertragung mit Smartphones, Tablets und Notebooks. Der Flash-Speicher ist ab sofort erhältlich und kommt in Ausführungen mit 16, 32, 64 und 128 GByte. Die maximale Lesegeschwindigkeit beträgt 150 MByte/s. Die Preise beginnen bei 16,99 Euro.

X400 SSD (Bild: SanDisk)

Sandisk bringt bisher dünnste M.2-SSD mit 1 TByte

Das ab sofort zum Preis von rund 357 Euro verfügbare X400 ist auch in Ausführungen mit 128, 256 und 512 GByte sowie im 2,5-Zoll-Format erhältlich. Die Bauhöhe des Solid State Drive beträgt 1,5 Millimeter. Das Laufwerk soll zudem 90 Prozent weniger Strom als herkömmliche Festplatten benötigen.

HP und SanDisk kooperieren für neue Speichertechnologie (Grafiken: HP und SanDisk)

HP und SanDisk kooperieren für neue Speichertechnologie

Die Kooperationspartner streben Produkte mit der tausendfachen Geschwindigkeit und Lebensdauer aktueller Flash-Speicher an. Die Neuentwicklung soll sich zudem außer zur Datenablage auch als Arbeitsspeicher nutzen lassen. Damit bildet sie dann eine Grundlage für HPs ehrgeiziges, “The machine” genanntes Projekt einer neuen Rechnerarchitektur.

sandisk-ultra-fit-128-gbyte (Bild: SanDisk)

SanDisk zeigt weltweit kleinste SSD mit 128 GByte und USB

Die Kapazität der Ultra-Fit-Reihe wurde damit erneut verdoppelt. Sie eignet sich für den Typ-C-USB-Port. Auf der Computex Taipeh stellte SanDisk darüber hinaus eine Reihe externer SSDs für USB 3.0 mit einer Kapazität von bis zu 1,92 TByte vor. Diese Modelle sollen für knapp 1000 Dollar auf den Markt kommen.

storage-festplatte (Bild: Shutterstock / kubais)

Die interessantesten Personal-Storage-Produkte des Jahres 2014

Durch leistungsfähigere Multimediaprodukte nehmen auch die Datenmengen rasant zu. Gleichzeitig wächst der Bedarf, auf Daten immer zugreifen zu können. Die Speicherprodukte müssen da mithalten. Sie sichern für weniger Geld immer mehr Bits und Bytes auf weniger Platz. ITespresso lässt die Produkte Revue passieren, denen das besonders gut gelang.