Archiv

asml-logo

Samsung investiert in niederländische Chip-Produktions-Forschung

Mit 779 Millionen Euro steigt Samung bei den Niederländern ein. 276 Millionen davon fließen in Forschung und Entwicklung und 503 Millionen werden von den Koreanern für einen dreiprozentigen Anteil an ASML ausgegeben. Kurz zuvor war auch schon Chiphersteller TSMC eingestiegen – ASML produziert die Technik, mit der die Halbleiterpoduzenten letztendlich die wichtigsten Bestandteile aktueller IT-Systeme erzeugen.

apple-samsung-300px

Apple-Patentstreit-Sieg führt noch nicht zu Samsung-Importverbot

Samsung kann erst einmal die Geräte , die gegen Apples Patente verstoßen sollen, weiterhin in den USA und vielen anderen Ländern verkaufen – auch in Deutschland. Solange sich lokale Gerichte nicht anders entscheiden, liegen keine rechtlich gültigen Importverbote vor. Und in den USA sind Anhörungen dazu erst in einem Monat angesetzt.

apple-samsung-300px

Koreanische Richter: Apple und Samsung verletzen gegenseitig ihre Patente

Die Streithähne müsen sich gegenseitig Schadenersatz gewähren und haben so jeweils nur geringe Kosten. Das fast salomonische Urteil gewährt beiden Seiten nur ein Verkaufsverbot für ältere Geräte. Die Richter entschieden außerdem, dass die Mobil-Systeme der beiden Hersteller kaum zu verwechseln sind.

samsung_535u3c

Samsung bringt Ultrabook-Konkurrenten mit AMD-CPUs

Die “Ultrathins” kommen im Gegensatz zu den Intel-basierenden Ultrabooks nicht mit SSD. Dafür kosten sie 100 bis 150 Euro weniger. Zur Auswahl stehen ein 13,3-Zoll-Modell mit Dual-Core-CPU und eine 14-Zoll-Version mit Vierkernprozessor.

apple-attacke

So unterstützt Google die Stellvertreterkriege gegen Apple

Noch stellt sich der Internetkonzern im Kampf um den Smartphone-Markt nicht offen gegen Apple. Aber er hilft seinen Android-Partnern aus dem Hintergrund. Sie werden zum Beispiel überwiegend von den gleichen Anwälten vertreten. Und mittelfristig wird eine offene Konfrontation zwischen Apple und Google wird immer wahrscheinlicher.

samsung-galaxynote-101-300

Samsungs Stift-Tablet Galaxy Note 10.1 nun in Deutschland erhältlich

Das von Samsung bereits auf dem Mobile World Congress im Februar angekündigte 10-Zoll-Tablet Galaxy Note 10.1 ist hierzulande nun in zwei Varianten erhältlich – mit und ohne 3G-Modul. Die Version mit 3G kostet in der Ausführung mit 16 GByte internem Speicher 689 Euro, die reine WLAN-Variante ist für 599 Euro zu haben.