Archiv

Galaxy-SII

Smartphone Samsung Galaxy SII zum halben Preis

Das “Samsung Galaxy S II I9100 G (16GB)” ist diese Woche bei den Ebay-WOW-Angeboten vertragsfrei und versandkostenfrei zu einem Preis von 333 Euro erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung lag bei fast dem doppelten Betrag.

olympia-london-2012-toc-300

Die IT für Olympia 2012 in London steht

Atos, IT-Partner des Internationalen Olympischen Komitees, hat die Erprobungsphase für die IT-Systeme der Olympischen Sommerspiele abgeschlossen: Die Generalprobe ging jetzt erfolgreich über die Bühne. Insgesamt wurde 200.000 Stunden lang getestet, um die erforderliche IT-Infrastruktur bereitzustellen.

samsung_musichub

Samsung startet Music Hub als Konkurrenz zu iTunes

Die Basisversion ist kostenlos. Sie erlaubt den Kauf von 19 Millionen Songs. Für eine Monatsgebühr von 9,99 Euro können Nutzer auch Lieder in die Cloud hochladen und streamen. Der Service ist zunächst nur mit dem Samsung-Smartphone Galaxy S III nutzbar.

idc_logo_300px

Android bringt westeuropäischen Handy-Markt voran

IDC bescheinigt dem Smartphone-Markt in Europa ein Wachstum von 1,3 Prozent: 63 Prozent der insgesamt 44,8 Millionen im 1. Quartal verkauften Mobiltelefone sind Smartphones. Samsung ist inzwischen der größte Hersteller sowohl von einfachen Handys als auch komplexeren Smartphones mit jewweils um die 40 Prozent Marktanteil.

Das Vrschinden der Suchfunktion nach einem Aupdate für das Galaxy S III erklärt Samsung mit einem Versehen. In wenigen Tagen soll sie wieder zur Verfügung stehen.

Vorverkauf des Samsung Galaxy S III bei T-Mobile und O2 beginnt

Bei der Telekom ist das Android-Smartphone je nach gewähltem Vertrag zwischen 1 und 380 Euro bestellbar. O2 verkauft es mit Vertrag ab 49 Euro, ohne kostet es bei dem Provider 649 Euro. Am günstigsten fährt, wer sich das Telefon ohne Vertrag anschafft und den All-Net-Flatrate-Tarif eines Mobilfunkdiscounters bucht.

apple-samsung-300px

Samsung droht neuerliches Verkaufsverbot für Tablets

Ein Berufungsgericht in den USA erlaubt Apple, einen neuen Verbotsantrag zu stellen. Ein dadurch erwirkter Verkaufsstopp soll aber nur bis zum Beginn der Hauptverhandlung wirksam sein. Das Gericht hebt zudem eine frühere Entscheidung zu Apples Design-Patenten auf.