Nokia Siemens Networks
von Manfred Kohlen 0

Die Meldungen von Wall Street Journal und Handelsblatt unterscheiden sich bei der Mengenangabe der Streichungen um ganze 1200 Stellen – doch so oder so müssen Tausende das misslungene Joint Venture verlassen.

Mehr

Nokia Siemens Networks
von Manfred Kohlen 0

Das angeschlagene Joint Venture hat es geschafft, eine Gruppe von 14 europäischen und US-amerikanischen Banken dazu zu bringen, eine Restrukturierung zu finanzieren.

Mehr

Nokia Siemens Networks
von Daniel Dubsky 0

Die Restrukturierung bei Nokia Siemens Networks schreitet voran, der angeschlagene Netzwerkausrüster stößt die Sparte für festnetzbasierte Breitbandverbindungen ab.

Mehr

Rotstift, Stellenstreichung, Jobabbau (Quelle: Gina Sanders - Fotolia.com)
von Daniel Dubsky 0

Um seine Kosten zu senken, will der angeschlagene Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks mehr als ein Fünftel seiner Stellen abbauen. Bis Ende 2013 sollen 17 000 Arbeitsplätze wegfallen.

Mehr

Kündigung, Jobabbau, Stellenstreichung (Quelle: M&S Fotodesign - Fotolia.com)
von Daniel Dubsky 0

Im April hatte Nokia Siemens Networks die Motorola-Sparte für die Ausrüstung von Mobilfunknetzwerken übernommen. Nun beginnt man mit dem Stellenabbau: 1500 der 6900 Mitarbeiter müssen gehen.

Mehr

nokiasiemens-logo-130px
von Daniel Dubsky 0

Nokia und Siemens finden keinen Investor für ihr Netzwerk-Jointventure. Nun wird umstrukturiert – und möglicherweise sogar ein Börsengang ins Auge gefasst.

Mehr

nokiasiemens-logo-130px
von Manfred Kohlen 1

Der angeschlagene finnische Hersteller ist in Gesprächen mit mehreren Bietern, um seine Anteile an dem verlustreichen Joint-Venture loszuschlagen.

Mehr

Motorola
von Daniel Dubsky 0

Motorola Solutions und Huawei haben ihre Streitigkeiten beigelegt, so dass die Netzwerksparte von Motorola wie geplant von Nokia Siemens Networks übernommen werden kann.

Mehr

Energieautarke Mobilfunkstation
von Mehmet Toprak 0

Eine Basisstation, die sich aus erneuerbaren Energien speist, haben E-Plus und Nokia Siemens Networks in Betrieb genommen.

Mehr

telekom-t-102px
von Manfred Kohlen 0

Nokia Siemens Networks, Ericsson und Alcatel-Lucent seien direkt betroffen, kleinere Anbieter müssten ebenso unter dem Geschäft leiden, wähnt Bloomberg.

Mehr