Mobile

gigaset-me-pro (Bild: Gigaset)

Gigaset stellt mit ME Pro sein zweites Smartphone vor

Das 5,5-Zoll-Gerät wird schon ab dem morgigen 11. Februar im Online-Shop des Anbieters zum Preis von 549 Euro verfügbar sein. Somit ist es 80 Euro teurer als das Gigaset ME. Kunden bekommen dafür ein größeres Display, eine höher auflösende rückseitige Kamera und einen Akku mit mehr Kapazität.

Das durch Gorilla Glass geschützte 5,5-Zoll-Display des OnePlus 2 erreicht eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. Die Kamera in der Rücksete nimmt mit13 Megapixeln auf (Bild: OnePlus).

Smartphone OnePlus 2 ab sofort über 50 Euro billiger

Mit 64 GByte internem Speicher kostet das Gerät statt 399 Euro jetzt noch 345 Euro. Kunden bekommen zusätzlich ein kostenloses StyleSwap-Cover im Wert von rund 27 Euro. Überdies entfallen die Versandkosten. Käufer erhalten zudem die Preisdifferenz für kürzlich zum Normalpreis gekaufte Modelle zurück.

ubuntu-tablet-aquaris-m10-bq (Bild: Canonical)

Canonical und BQ präsentieren erstes Ubuntu-Tablet

Das 10,1-Zoll-Gerät soll im zweiten Quartal zu einem noch unbekannten Preis auf den Markt kommen. Wer das Tablet auch mit vorinstalliertem Android nimmt, kann es schon für 240 Euro kaufen. Das Gerät ist 8,2 Millimeter dick und einschließlich des 7280-mAh-Akkus 470 Gramm schwer.

apple-zentrale-logo-640 (Bild: Apple)

Prominente Kritik an der Qualität von iOS-Apps

Konkret bemängelt der eigentlich als Apple-Fan geltende amerikanische Kolumnist Walter Mossberg Qualitätsdefizite bei Apple-Anwendungen wie iTunes, Mail, iCloud und der OS-X-App Fotos. iTunes ist ihm zufolge zum Beispiel zu langsam und mit zu vielen Funktionen überfrachtet. Die meisten Probleme habe jedoch iCloud.

Ericsson_logo (Bild: Ericsson)

Ericsson erhöht LTE-Geschwindigkeit auf bis zu 1 GBit/s

Der Netzwerkausrüster will noch im Februar eine Kombination von Techniken präsentieren, die den 4G-Mobilfunk weiter ausreizen sollen. Die hierzu erforderliche Networks-Software 16B kommt im zweiten Quartal. Getestet wurden die Verbesserungen schon zusammen mit dem Netzbetreiber Telstra.

C5White1 (Bild: TP-Link)

TP-Link bringt zwei LTE-Smartphones mit Dual-SIM-Funktion

Das C5 und das C5 Max haben das OS Android 5.1 sowie eine LTE- und eine Dual-SIM-Funktion gemeinsam. Identisch sind auch RAM- und Datenspeicherausstattung mit 2 respektive 16 GByte. Das C5 Max bietet allerdings eine Octa-Core-CPU, das C5 einen Vierkernchip. Beide takten mit 1,3 GHz.