Kaspersky

Android Security

Android-Malware Switcher hackt WLAN-Router und ändert das DNS

Die Malware macht sich zwei bei chinesischen Anwendern beliebte Gewohnheiten zunutze. Sie könnte aber auch auf europäische Nutzer adaptiert werden. Kaspersky-Experte Alex Drozhzhin sieht für Kriminelle zahlreiche Möglichkeiten, so Passwörter und Log-in-Informationen abzugreifen.

Malware (Bild: Shutterstock)

Malware-Gruppe Triada übernimmt heimlich Kontrolle über Android-Geräte

Die Schadsoftware greift insbesondere Geräte mit Android 4.4.4 und früher an. Sie nistet sich im Hauptspeicher ein und ist daher besonders schwer zu erkennen und zu entfernen. Ein Novum ist, dass Triada in den sogenannten Zygote-Prozess eingreift und der Malware damit vielfältige Möglichkeiten offenstehen, nahezu in alle Android-Apps einzudringen und dort Schaden anzurichten.

Malware (Bild: Shutterstock / Maksim Kabakou)

Banking-Trojaner Acecard greift über Android-Apps deutsche Nutzer an

Der von Kaspersky entdeckte Schädling nimmt nahezu 50 Android-Apps für Online-Banking und Online-Bezahlen ins Visier. Zudem richtet er sich mittels Phishing-Fenstern gegen Messenger wie WhatsApp und Social Networks wie Facebook. Als Urheber werden erfahrene und vermutlich russischsprachige Kriminelle vermutet.

Kaspersky Lab (Bild: Kaspersky)

Kaspersky warnt vor multifunktionalem Fernzugriffstrojaner

Adwind wird über eine Malware-as-a-Service-Plattform vertrieben und ist immer noch aktiv. Die Schadsoftware kann unter anderem Tastaturanschläge mitlesen, gespeicherte Passwörter aus dem Browser-Cache stehlen sowie Audio- und Videoaufnahmen erstellen, die sie dann an einen Befehlsserver sendet.