Archiv

ipad-gebraucht-580

Einfluss des iPad auf den Notebook-Markt geht zurück

Als das Apple-Tablet auf den Markt kam, stagnierten die Notebook-Verkäufe. Das sei aber lange nicht mehr so schlimm, heißt es aus Asien – die Hersteller erwarten viel von Intels neuer Prozessorgeneration Ivy Bridge und Microsofts Windows 8.

ipadjuniorbuttons_270x349

Gesten-Browser: Firefox junior für das iPad

Mozilla arbeitet an einem Browser für das Apple-Tablet. Der Name der Software ist “Junior” und soll ein völlig neues Benutzererlebnis mitbringen. Die Bedienerführung benutzt Gesten statt Menüs – eine Befehlsleiste entfällt ganz.

Bei geborstenen Hüllen ist Kroll Ontrack machtlos, gegen Datenverlust kann der Dienstleister jetzt jedoch etwas unternehmen (BIld: Kai Schmerer)

Kroll Ontrack bietet nun auch Datenrettung für Apple-Mobilgeräte an

Bevor Kunden eine Datenrettung in Auftrag geben, erhalten sie einen Diagnosebericht. Der zeigt ihnen, welche Dateien sich auf dem Apple-Gerät in welcher Qualität wiederherstellen lassen. Häufigste Ursache für Datenverlust bei iPhone, iPad oder iPod Touch sind gelöschte Dateien, beschädigte Software, vergessene Passwörter oder Probleme beim Betriebssystem-Upgrade.

reflecta-ipad-scanner-300

Mobiler Scanner für iPad-Besitzer

Reflecta bringt den Einzugsscanner iPad-Scan mit einer Auflösung von 300 dpi auf den Markt. Er digitalisiert in einer Minute sechs DIN-A4-Seiten und übermittelt sie auf das Apple-Tablet. Der Preis liegt bei 179 Euro.

Mit der Bezeichung 4G  geht Apple beim neuen iPad sehr großzügig um (Screenshot: ITespresso).

LTE-Streit: Apple verzichtet auf “4G”

Das aktuellste iPad kann nur in USA und Kanada LTE-Netze nutzen. Australische und britische Regulierer setzten Apple deshalb wegen des Namensbestandteils “4G” unter Druck. Anders als in den meisten Ländern bietet der deutsche Apple Store das “Wi-Fi + 4G Modell” noch an.

Ciena-Manager Eugen Gebhard

Surfen mit iPad und Co: “Datenstau nicht ausgeschlossen”

Ciena-Manager Eugen Gebhard erklärt im Interview mit ITespresso, warum der Siegeszug der Tablet-PCs für die Mobilfunkprovider zum Problem werden könnte, was diese tun müssen, um den rasant steigenden Anforderungen an die Bandbreite zu genügen – und ob Tablet-PCs auch für kleine Unternehmen sinnvoll sind.

neues-ipad-580

iPad 3 schon jetzt 40 Euro günstiger?

Für 430,32 Euro sei das neue iPad in der 16-GByte-WLAN-Version schon erhältlich, wenn man die passenden Rabattaktionen verwende, meldete ein Schnäppchensucher-Blog. Kurz darauf allerdings brach der Webserver des Rabattanbieters zusammen.

neues-ipad-580

iPad 3: Probleme mit der Akku-Anzeige

Das US-Unternehmen DisplayMate hat bei Tests ein Problem mit der Ladeanzeige des neuen iPad festgestellt. Demnach ist der Akku nur zu 90 Prozent geladen, obwohl ein Ladestand von 100 Prozent angezeigt wird. Die Laufzeit soll sich dadurch um 10 Prozent auf 10,4 Stunden verkürzen.

neues-iPad1

Neues iPad jetzt auch in Österreich verfügbar

Eine Woche nach dem Verkaufsstart in Deutschland und der Schweiz ist die dritte Generation des iPad nun auch in Österreich zu haben. Es kostet zwischen 479 und 799 Euro. Datentarife bieten A1, 3, T-Mobile und Orange an.