von Jacqueline Pohl 0

In Deutschland ist die erste Auflage des Apple-Tablets noch nicht einmal erschienen, da spekulieren Branchenbeobachter bereits über die zweite Generation des iPads.

Mehr

von Ralf Müller 0

Wer sich als erfolgreicher Geschäftsmann oder Mitarbeiter präsentieren möchte, findet im teuren »LaVie S« ein aktuelles Statussymbol.

Mehr

von Ralf Müller 0

Ein von Ubuntu auf Tempo gebrachtes Business-Tablet avisieren die Japaner für den Mai.

Mehr

von Ralf Müller 0

Lediglich 430 Dollar verlangt der Konzern ab heute in den USA für seine Nettop-Interpretation »Compaq Presario CQ1-1020 All-in-One Desktop«.

Mehr

von Ralf Müller 0

Es ist noch völlig unklar, ob hier eine gezielte Indiskretion vorliegt oder ein fernöstlicher Hersteller besonders kreativ wurde. Jedenfalls wirkt das runde Smartphone auf den ersten Blick nicht wie ein Billig-Scherzprodukt.

Mehr

von Jacqueline Pohl 0

Offenbar will Apple in Zukunft auch AMD-Chips in seinen Notebooks und Desktops verbauen. Beide Unternehmen verhandeln über einen Deal, der AMD-Prozessoren für Mac und MacBook möglich machen könnte.

Mehr

von Jacqueline Pohl 0

Gerüchten zufolge will Dell auf der iPad-Welle reiten und arbeitet an eigenen Tablet-PCs. Bisher sind Informationen über drei Modelle aufgetaucht.

Mehr

von Christian Lanzerath 0

Der IT-Branchenverband Bitkom und die Zentralstelle für private Überspielungsrechte ZPÜ sowie die Verwertungsgesellschaften Wort und Bild-Kunst haben sich auf eine Urheberrechtsabgabe auf USB-Sticks geeinigt. Diese liegt für dieses und nächstes Jahr bei zehn Cent pro Speicherstick und -karte.

Mehr

von Christian Lanzerath 0

Google hat den Code für einen Cloud-basierten Druckerdienst veröffentlicht. Mit dem Konzept will das Unternehmen das Problem angehen, das beim Drucken von Dokumenten aus Web-Anwendungen wie etwa Google Docs, besteht. Vor allem Nutzer von mobilen Geräten wie Smartphones können solche Dokumente nur selten ausrucken.

Mehr

von Jacqueline Pohl 0

Der lüfterlose PC verbraucht gerade einmal 8 bis 10 Watt und eignet sich mit seinem Embedded-Atom-Chip und einem wartungsfreien 24-Stunden-Betrieb besonders für Terminals und Werbescreens.

Mehr