von Ralf Müller 0

Ein von Ubuntu auf Tempo gebrachtes Business-Tablet avisieren die Japaner für den Mai.

Mehr

von Ralf Müller 0

Lediglich 430 Dollar verlangt der Konzern ab heute in den USA für seine Nettop-Interpretation »Compaq Presario CQ1-1020 All-in-One Desktop«.

Mehr

von Ralf Müller 0

Es ist noch völlig unklar, ob hier eine gezielte Indiskretion vorliegt oder ein fernöstlicher Hersteller besonders kreativ wurde. Jedenfalls wirkt das runde Smartphone auf den ersten Blick nicht wie ein Billig-Scherzprodukt.

Mehr

von Jacqueline Pohl 0

Offenbar will Apple in Zukunft auch AMD-Chips in seinen Notebooks und Desktops verbauen. Beide Unternehmen verhandeln über einen Deal, der AMD-Prozessoren für Mac und MacBook möglich machen könnte.

Mehr

von Jacqueline Pohl 0

Gerüchten zufolge will Dell auf der iPad-Welle reiten und arbeitet an eigenen Tablet-PCs. Bisher sind Informationen über drei Modelle aufgetaucht.

Mehr

von Christian Lanzerath 0

Der IT-Branchenverband Bitkom und die Zentralstelle für private Überspielungsrechte ZPÜ sowie die Verwertungsgesellschaften Wort und Bild-Kunst haben sich auf eine Urheberrechtsabgabe auf USB-Sticks geeinigt. Diese liegt für dieses und nächstes Jahr bei zehn Cent pro Speicherstick und -karte.

Mehr

von Christian Lanzerath 0

Google hat den Code für einen Cloud-basierten Druckerdienst veröffentlicht. Mit dem Konzept will das Unternehmen das Problem angehen, das beim Drucken von Dokumenten aus Web-Anwendungen wie etwa Google Docs, besteht. Vor allem Nutzer von mobilen Geräten wie Smartphones können solche Dokumente nur selten ausrucken.

Mehr

von Jacqueline Pohl 0

Der lüfterlose PC verbraucht gerade einmal 8 bis 10 Watt und eignet sich mit seinem Embedded-Atom-Chip und einem wartungsfreien 24-Stunden-Betrieb besonders für Terminals und Werbescreens.

Mehr

von Jacqueline Pohl 0

Die neuen Store ‘n’ Go-Festplatten von Verbatim klotzen nicht nur mit bis zu 1 TByte Speicherplatz im 2,5-Zoll-Format, sondern nutzen wahlweise schon den kommenden USB-Standard.

Mehr

von Christian Lanzerath 0

Weltweit sind im ersten Quartal 2010 84,3 Millionen PCs verkauft worden. Das gaben die Marktforscher von Gartner bekannt. Das entspricht demnach einem Wachstum von 27,4 Prozent. Gartner war in seiner Prognose lediglich von 22 Prozent ausgegangen.

Mehr