Hardware

microsoft-surface-3-intel (Bild: Microsoft)

Microsoft-Gerücht: Große Hardware-Offensive im Oktober

Vorrangig sollen dann die neue Tablet-Generation Surface Pro 4 sowie zwei neue Lumia-Premium-Smartphones vorgestellt werden. Erwartet wird ebenso eine Neuauflage von Microsofts Fitness-Armband. Die Präsentation könnte mit dem Windows-10-Update Threshold 2 zusammenfallen.

onhub-ap-google (Bild: Google)

Google bringt eigenen WLAN-Access-Point auf den Markt

Das OnHub genannte Gerät lässt sich anhand einer App einrichten, besitzt insgesamt zwölf Antennen und funkt in den Frequenzbändern 2,4 und 5 GHz. Um Sicherheitsprobleme möglichst auszuschließen, verteilt Google automatisiert Updates für die Firmware. TP-Link zeichnet für die Hardware verantwortlich.

Archos_PCStick_Display (Bild: Archos)

Archos stellt PC Stick mit Atom-CPU und Windows 10 vor

Der integrierte Quad-Core-Prozessor taktet mit 1,33 GHz. Unterstützt wird er von einer Intel-HD-Graphic-GPU und 2 GByte RAM. Mit Maßen von 11,3 mal 3,76 mal 1,4 Zentimeter hat der 60 Gramm schwere HDMI-Stick das Format eines Feuerzeugs. Er soll Ende Juli zum Preis von 119,99 Euro in den Handel kommen.

Ionik_miniPC (Bild: Ionik)

Ionik präsentiert Mini-PC mit Intel-Atom-CPU

Der Quad-Core-Prozessor taktet mit 1,33 GHz und wird von 2 GByte RAM unterstützt. Ebenso sind in den 10 Zentimeter großen und 40 Gramm schweren vollwertigen Windows-8.1-PC 32 GByte interner, erweiterbarer Flashspeicher verbaut. Der miniPC kann an jedes Gerät mit HDMI-Eingang angesteckt werden. Tastatur und Maus lassen sich per Bluetooth anbinden.

TP-Link- NC220

TP-Link bringt preiswerte WLAN-IP-Kameras

Die Aufnahmegeräte NC200 und NC220 lassen sich über die Cloud fernbeobachten und ansteuern. Die NC200 filmt nur tagsüber und kostet unter 35 Euro. Die nachtsichtfähige Version NC220 ist für knapp 60 Euro erhältlich. Beide streamen live mit 300 MBit/s.

Iiyama Prolite T2435MSC

Iiyama stellt 24-Zoll-Monitor mit speziell geschütztem Multitouch-Display vor

Beim Prolite T2435MSC-B2 verwendet Iiyama die PCAP-Technologie (Projected Capacitive Touchscreen). Dabei werden die für die Berührungserkennung und die für die Bilddarstellung zuständigen Schichten getrennt. Das bei Smartphones bewährte Verfahren macht den staub- und spritzwassergeschützten Monitor für den Einsatz in öffentlich zugänglichen Bereichen fit.

SNNPB73B - HANNspree Android Box (Bild: Hannspree)

Hannspree präsentiert neue Variante seiner Android-Box

Googles Mobilbetriebssystem läuft auf dem Gerät in Version 4.4.2. Angetrieben wird die Android-Box von einem Quad-Core-SoC mit 1,6 GHz. Ihm stehen 2 GByte RAM und 8 GByte erweiterbarer NAND-Flash zur Seite. Das für 89 Euro erhältliche Gerät unterstützt WLAN, Bluetooth und Miracast. Hannspree empfiehlt es im Zusammenspiel mit seinen Touch-Monitoren.

SELPHY CP1000 (Bild: Canon)

Selphy CP1000: Canon präsentiert kompakten Fotodrucker

Er lässt sich über einen optional erhältlichen Akku auch unterwegs betreiben. Letzterer erlaubt pro Ladung etwa 36 Ausdrucke im Postkartenformat. Ein Standard-Print im Format 10 mal 15 Zentimeter liegt laut Hersteller in rund 47 Sekunden im Ausgabefach. Passfotodruck ist in 43 verschiedenen Formaten möglich. Das Gerät kommt ab Juni für 109 Euro in den Handel.

NEC-Laserprojektoren-PH1201QL+PH1202HL (Bild: NEC)

NEC zeigt zwei 4K-Laser-Projektoren

Mit Laser-Phosphor-Technologie sollen sie eine Helligkeit von 12.000 ANSI-Lumen bieten. Sie können damit auch in Freilichtkinos verwendet werden oder auf Veranstaltungen ihre 4K-Auflösung von 4096 mal 2160 Bildpunkten zeigen.

Benq MW727 (Bild: Benq)

Benq erweitert Beamerportfolio um drei lichtstarke Modelle

Die Projektoren MW727, MW724 und MX726 sollen auch in großen Konferenzräumen mit seitlichem Lichteinfall helle und kontrastreiche Darstellungen auf die Leinwand strahlen. Die DLP-Beamer haben allesamt MHL-Schnittstellen für den Einsatz mit Mobilgeräten. Eine 99-Euro-Erweiterung macht sie WLAN-fähig.