IT-News F-Secure

F-Secure Logo (Bild: F-Secure)

F-Secure stellt Soziales Netzwerk für IT-Sicherheit vor

Mit dem zum gleichzeitigen Schutz mehrerer Geräte konzipierten Dienst lassen sich nun sogenannte “Kreise” bilden, um Safe mit Angehörigen und Freunden zu teilen. Der Service bietet diesen unter anderem einen Malware-, Browsing- und Online-Banking-Schutz aus der Cloud. Zudem hat die jüngste Version ein visuelles Upgrade erhalten.

Internet-of-Things (Bild: Shutterstock)

2016 stirbt der erste Mensch durch Fehler in einem IoT-System

Davon geht Trend Micro in seinen Prognosen für das kommende Jahr aus. Grund sei zum Einen die schnelle Durchdringung vieler Bereiche im Consumer-Markt mit Geräten, die dem Internet der Dinge zuzurechnen sind, andererseits die mangelhaften Sicherheitsvorkehrungen vieler Anbieter in diesem Segment.

F-Secure Sense (Bild: F-Secure)

F-Secure kündigt Sicherheitslösung für IoT-Geräte an

Den Kern von F-Secure Sense bildet eine Box, die zwischen dem Router sowie den vernetzten Geräten geschaltet wird und ein eigenes privates Netzwerk aufbaut. Eine zugehörige Mobile App erlaubt etwa das Abrufen von Statusinformationen zu Sicherheit und Datenschutz. IoT-Geräte werden über die Kontrolle ihres Traffics abgesichert.

AV-Test (Grafik: AV-Test)

Hersteller haben Selbstschutz von Sicherheitssoftware deutlich verbessert

Das zeigt ein aktueller Bericht von AV-Test. Beim ersten Test des Instituts vor einem Jahr offenbarten sich noch erhebliche Lücken. Bei ihren Consumer-Produkten setzten nun Avira, Bullguard, ESET, Kaspersky, McAfee und Symantec die Schutztechniken DEP und ASLR am umfassendsten ein, Signieren von Dateien können ESET, McAfee und Symantec am besten.

F-Secure Logo (Bild: F-Secure)

F-Secure Internet Security 2016 bringt Schutz fürs Heimnetzwerk

Der neue Network Checker überprüft vor allem die im Router hinterlegten Einstellungen für den DNS-Server auf Manipulationen, die den Internet-Datenverkehr des Nutzers auf eine gefälschte Website umleiten könnten. Ein ebenfalls neues Cleanup-Tool findet und entfernt schädliche Dateien noch vor der eigentlichen Installation der Sicherheitssoftware.

F-Secure Logo (Bild: F-Secure)

F-Secure: Drittanbieter-Tracking bremst Internetnutzung

Das geht aus einer von dem Sicherheitsanbieter durchgeführten Studie hervor. Sein Tool Freedome ermöglicht ihm zufolge dagegen ein um bis zu 89 Prozent schnelleres Surfen und spart Datenvolumen, indem es das Tracking über Drittanbieter-Cookies unterbindet. Eine neue Tracker-Mapper-Funktion in Freedome visualisiert zudem die Tracker.

freedome_apwatch (Bild: F-Secure)

F-Secure Freedome unterstützt nun auch die Apple Watch

Mit der Smartwatch lässt sich etwa der Tracking- und Malwareschutz der auf dem iPhone installierten VPN-App ferngesteuert an- oder ausschalten. Ebenso kann mit der Apple Watch die Anzahl blockierter Tracking-Versuche überwacht werden. Nach einem 14-tägigen Testzeitraum kostet die iOS-App monatlich 2,99 Euro.

Freedome für Mac OS (Bild: F-Secure)

F-Secure macht Datenschutz-App Freedome für Mac OS verfügbar

Die VPN-App richtet sich an Mac-Nutzer, die regelmäßig an öffentlichen Orten ins Internet gehen. Ihnen verspricht der Anbieter zu bessere Kontrolle über die Online-Privatsphäre. Dazu zählt der Schutz vor Tracking und Abfangen von Datenpakten im WLAN ebenso wie die Möglichkeit, Geo-Blocking aufzuheben oder Schnüffel- und Malware-Sites zu blockieren.