Microsoft Exchange Logo (Bild: Microsoft)
von Rainer Schneider 0

Er ist die Ursache für Probleme bei der Verbindung zwischen Exchange und Outlook-Clients. Exchange Server 2007 und 2013 sind davon nicht betroffen. Microsoft empfiehlt seinen Anwendern, das Update für Exchange 2010 zu deinstallieren. Besonders heikel ist, dass der Softwarekonzern den Patch vor einem Monat bereits zurückgehalten hatte.

Mehr

(Bild: Shutterstock)
von Manfred Kohlen 0

Mit zusätzlichen Leistungspaketen lassen sich etwa Speicherpatz und mögliches Aussendevolumen erhöhen. Weitere Featur-Packs helfen unter anderem, unternehmensweite Richtlinien zu prüfen. Und mit Add-on-Modulen kümmert sich der Exchange-Hoster auch um rechtssichere Archivierung, Faxbearbeitung oder SMS.

Mehr

whatsup gold (Logo: Ipswitch)
von Rainer Schneider 0

Die vier kostenlosen Werkzeuge des Softwareunternehmens stehen ab sofort für Administratoren und IT-Teams zum Download bereit. Sie sollen die Verfügbarkeit und Leistung der Microsoft-Anwendungen Active Directory, Internet Information Services (IIS) sowie Exchange Server und SQL Server verbessern.

Mehr

Microsoft Exchange Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Sie waren bereits für den November-Patchday angekündigt. Microsoft hat sie dann aber nicht ausgeliefert. Jetzt heißt es, Probleme mit dem Installer, die zur Beschädigung von OWA-Dateien führen können, hätten weitere Tests erforderlich gemacht. Soweit bekannt, ist nur Exchange Server 2013 betroffen.

Mehr

Domainfactory Hosted Exchange2013
von Manfred Kohlen 0

Vom kleinen Durschnitts-Postverwalter für 1,99 Euro im Monat bis zum Power-Tarif für 12,99 Euro pro Monat und Postfach bietet der Provider mehr Optionen beim Exchange-Hosting als bisher. Im Service Managed Exhange L sind öffentliche Sharepoint-Ordner mit einem GByte enthalten. Alle neuen Offerten funktionieren auch mit Exchange 2013.

Mehr

(Bild: Shutterstock)
von Manfred Kohlen 0

Durch den gemanagten Service rund um Microsofts aktuellen Mailserver erübrigt es sich, dass sich Administratoren selbst um die Bereitstellung von E-Mails für die Mitarbeiter kümmern. Betreiber Spacenet verspricht Hochverfügbarkeit. Die Pakete von einem bis zu 250 Nutzer sind ohne Zusatzoptionen zwischen 10 und 5,80 Euro pro Postfach erhältlich.

Mehr

Microsoft Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Mit Techniken für maschinelles Lernen sollen Inhalte und Aktivitäten von Nutzern untersucht und Beziehungen zwischen ihnen ermittelt werden. Microsoft möchte so seine Produkte Exchange, SharePoint und Yammer enger zusammenführen. Für Nutzer soll zur Erledigung ihrer Aufgaben nebensächlich werden, welches sie gerade verwenden.

Mehr

Microsoft Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Nächste Woche gibt es elf Sicherheitsupdates. Unter anderem behebt Microsoft auch gefährliche Lücken in Internet Explorer und Exchange Server. Eine seit Ende November bekannte Lücke in Windows XP und Server 2003 bleibt ungepatcht.

Mehr

Microsoft Exchange Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Er konnte dazu führen, dass sich Datensätze unter Umständen nicht korrekt wiederherstellen ließen. Anwender bekommen nach der Installation des Sammelupdates unter Windows 8.1 mit Internet Explorer 11 auch Zugriff auf die Vollversion der Office Web App.

Mehr

intranator_appliance_eco_300
von Ernst Lehmhofer 0

Ausgelegt ist sie für Netzwerke mit bis zu zehn PC-Arbeitsplätzen. Der Hersteller positioniert die Komplettlösung als Alternative zu Microsofts Small Business Server.

Mehr