von Stefan Rubner 0

Das Common Unix Printing System – kurz CUPS – steuert physikalische und virtuelle Drucker unter Linux. In heterogenen IT-Landschaften können Drucker per Samba im Netz auch Windows- und Mac- Clients zur Verfügung gestellt werden. Unser Workshop beschreibt die Feinheiten.

Mehr

Für die Discounter-Lebensmittelkette ist der Preis von 299 Euro fast schon Luxus – doch für den Farblaserdrucker CLP-510N von Samsung ist der Preis durchaus gut.

Mehr

Industriell nachgefüllte Patronen sind nur unwesentlich teurer als die Tinte an sich ? und sparen den Aufwand.

Mehr

Ein Laminiergerät schweißt Papier in Folien ein. Das macht einen professionellen Eindruck und schützt Dokumente und Fotos vor Wasser und Sonne.

Mehr

Die eleganteste Methode, um in einem Heimnetzwerk zu drucken, ist ein Drucker mit integriertem Printserver.

Mehr

von Matthias Ott 0

Das Multifunktionsgerät X9350 ist Lexmarks erster Tintenstrahldrucker, der mit pigmentierter Tinte arbeitet.

Mehr

von Matthias Ott 0

Lexmarks Chefentwickler stellt sein erstes auf pigmentierter Tinte basierendes Drucksystem vor – und äußerst auch sich zum Thema “eintrockende Tinte”.

Mehr

Angeblich kann diese Neuentwicklung dank Spezialpapier eine Seite bedrucken, löschen und wieder bedrucken – bis zu 500 mal pro Blatt!

Mehr

von Manuel Alvarez 0

Der Farblaser Ricoh SP 410DN zeichnet sich aus durch niedrige Seitenpreise und eine sehr hohe Druckgeschwindigkeit. Ist er die neue Nummer eins?

Mehr

Auf Druckerpatronen gibt es ein Haltbarkeitsdatum. Bis dahin garantiert der Hersteller, dass die Tinte nicht eintrocknet.

Mehr