Der Discounter legt kurz vor dem Fest einen LCD-Fernseher, ein Samsung-Handy und einen Laserdrucker in seine Regale – und hofft auf die Kurzentschlossenen, die noch kein Weihnachtsgeschenk haben.

Mehr

Der Entwurfsmodus ist teilweise viermal schneller als die Standardqualität.

Mehr

Vor allem leere HP-Patronen sind sehr gefragt. Denn in ihnen sitzt der Druckkopf – eine aufwendige Technik, die sich direkt auf das Druckergebnis auswirkt.

Mehr

Eine virtuelle Drucklösung soll es erlauben, in einem virtuellen Pool unterschiedlicher Betriebssysteme am selben Gerät zu drucken.

Mehr

von Manuel Alvarez 0

Single-Ink-Drucker von HP benötigen neuerdings eine Initialisierung mit einem speziellen Starter-Set. Die Begründung dafür ist ziemlich sonderbar.

Mehr

von Oliver Jendro 0

Mancher Drucker hinterläßt sichtbare Kratzer auf glänzendem Fotopapier.

Mehr

von Manuel Alvarez 0

Rundumversorgung zum Schnäppchenpreis: Die neuen Tinten-Multifunktionsgeräte sind Allroundtalente im Office. Während Fotodruck inzwischen Standard ist, glänzen die Top-Geräte mit Netzwerk-Qualitäten.

Mehr

von Stefan Rubner 0

Das Common Unix Printing System – kurz CUPS – steuert physikalische und virtuelle Drucker unter Linux. In heterogenen IT-Landschaften können Drucker per Samba im Netz auch Windows- und Mac- Clients zur Verfügung gestellt werden. Unser Workshop beschreibt die Feinheiten.

Mehr

Für die Discounter-Lebensmittelkette ist der Preis von 299 Euro fast schon Luxus – doch für den Farblaserdrucker CLP-510N von Samsung ist der Preis durchaus gut.

Mehr

Industriell nachgefüllte Patronen sind nur unwesentlich teurer als die Tinte an sich ? und sparen den Aufwand.

Mehr