Archiv

Speedport Router Neo (Bild: Deutsche Telekom)

Speedport Neo: Telekom kündigt Router für Netzwerk-Laien an

Der Router für die IP-basierenden Anschlüse der Telekom wird direkt in der Steckdose platziert. Er ist DSL-Modem, Netzteil, DECT-Basisstation, Router und Powerline-Adapter in einem. Im Lieferumfang Preis ist ein am Neo angemeldetes Speedphone 10 enthalten. Der Speedport Neo ist ab Juni für rund 180 Euro erhältlich.

Alte Handys (Bild: Peter Marwan)

Deutsche Umwelthilfe und Telekom bieten Handysammelcenter an

Mit der Aktion sollen in zwei Jahren 100.000 Geräte eingesammelt werden. An der Durchführung sind die Kirchen in Baden-Württemberg beteiligt, deren Jugendorganisationen parallel über ökologische und gesellschaftliche Auswirkungen des Herstellungsprozesses informieren. Kostenlose Handysammelboxen können aber alle Motivierten anfordern.

Airbnb Logo neu (Grafik: Airbnb)

Kooperation zwischen Telekom und Airbnb gestartet

Sie war im Vorfeld des Mobile World Kongress bereits Ende Februar angekündigt worden. In anderen europäischen Ländern wurde sie bereits früher umgesetzt. Nun ist die App auch in Deutschland auf Android-Smartphones vorinstalliert und bekommen alle Nutzer einen 30-Euro-Gutschein, wenn sie sich über die spezielle Website erstmalig bei dem Buchungsdienst registrieren.

Smartphones und Tablets (Bild: Shutterstock/Georgejmclittle)

Telekom erweitert Angebot um Mobile Device Management für KMU

Das Angebot “hosted MDM basic” wird zusammen mit den Technologiepartnern MobileIron und EBF erbracht. Es soll KMU erlauben, Mobilgeräte inklusive Apps in der Cloud zu verwalten. Die Daten bleiben in einem ISO-zertifizierten Rechenzentrum der Telekom in Deutschland. Die Kosten liegen pro Endgerät bei 3,45 Euro netto pro Monat.

Deutsche Telekom stellt neue Auslandstarife vor (Bild: Deutsche Telekom AG)

Telekom bietet Magenta-Eins-Kunden EU-Flatrate an

Sie können die gewohnte Inlands-Flat für Telefonie, SMS-Versand und Datenübertragung damit auch in 32 europäischen Ländern nutzen. Außerdem sind damit Gespräche von Deutschland ins Festnetz- und ins Mobilfunknetz dieser Länder abgedeckt. Die Zusatzleistung kostet 10 Euro im Monat. Sie kann aber nur mit einer Laufzeit von zwölf Monaten gebucht werden.

Deutsche Telekom Logo (Bild: Deutsche Telekom)

Telekom-Aktion: Telefon- und Webkonferenzen 14 Tage kostenlos testen

Die Telekom nimmt “die aktuelle Verkehrslage” durch den Lokführerstreik zum Anlass, um Geschäftsreisenden und Pendlern die Vorteile ihres Angebots vor Augen zu führen. Regulär kostet die “Business-Konferenz” 10,5 Cent pro Minute und Teilnehmer aus dem deutschen Fest- oder Mobilfunknetz, ein Webmeeting gibt es ab 1,99 Euro pro Sitzung und Teilnehmer.

Festnetztelefon (Bild: Shutterstock/koya979)

Deutsche Telekom: erneut erhebliche Störungen bei IP-Telefonie

Besonders betroffen waren Kunden in den Regionen, Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München. Das am Sonntagmorgen aufgetretene Problem scheint inzwischen weitgehend behoben zu sein. Es ist nach einer größeren Störung im März bereits der zweite Zwischenfall dieser Art in diesem Jahr.

Deutsche Telekom Logo (Bild: Deutsche Telekom)

Telekom macht Flatrate-Pakete für Telefon- und Webkonferenzen attraktiver

Sie richten sich an Firmen, die Telefon- und Webkonferenzen mit bis zu 50 Teilnehmern durchführen wollen. Ihnen werden nun nur noch drei Kombipakete angeboten, die allerdings umfangreicher sind als bisher. Die Nettopreise liegen zwischen 60 und 120 Euro. Hinzugekommen sind internationale Einwahloptionen zum monatlichen Festpreis.

E-Mail (Bild: Shutterstock)

Deutsche Telekom: E-Mail-Software 6.0 stirbt am 30. Juni

Krank war die Software schon lange, jetzt hat sich die Telekom entschieden, das veraltete Programm endgültig aufzugeben. Nutzern empfiehlt sie den Umstieg auf ihren Web-Mailer “E-Mail-Center”. Dafür gibt es extra einen Umzugsassistenten. Wer Mails lieber lokal verwaltet, erhält auf einer Hilfeseite aber auch Tipps, wie er das zum Beispiel mit Thunderbird und Outlook bewerkstelligen kann.