Archiv

e-petition-netzneutralitat-

Petition erzwingt Bundestagdebatte über DSL-Drosselung

Ziel ist die gesetzliche Verpflichtung der Internet Provider zur Netzneutralität. Innerhalb von vier Tagen hat sie das notwendige Quorum von 50.000 Mitzeichnern erreicht. Nun muss sich der Petitionsausschuss des Bundestages damit beschäftigen. An der Petition beteiligen können sich Verbraucher aber immer noch.

deutsche-telekom-mobilfunknutzer

Neue Mobilfunktarife der Deutschen Telekom ab jetzt in Kraft

Die Deutsche Telekom bietet Mobilfunkkunden jetzt noch sechs Haupttarife an. Diese kosten pro Monat zwischen 19,95 und 99,95 Euro und enthalten alle ein Smartphone und eine begrenzte Datenflatrate. Wer bereits ein Telefon besitzt oder anderweitig kauft, bekommt die Tarife 20 Prozent günstiger.

shutterstock-schlauch-knoten-drosselung-Foto-Ruhrgebiet

DSL-Drosselung: Verbraucherzentrale NRW mahnt Telekom ab

Die Verbraucherzentrale NRW hat die Telekom per Abmahnung aufgefordert, die für Neukunden seit 2. Mai geltende Klausel für die Drosselung von DSL-Anschlüssen beim Überschreiten bestimmter Datenvolumina wieder aus ihren Verträgen zu streichen. Die verbleibende Übertragungsrate von 384 KBit/s macht ihrer Ansicht nach eine zeitgemäße Nutzung des Internets unmöglich.

Mehmet Toprak

Kommentar zur DSL-Drosselung: Die Telekom als Sündenbock

Mit ihrer Ankündigung, die Datenraten bei DSL-Zugängen ab einem bestimmten Datenvolumen zu drosseln, hat die Telekom einen Sturm der Empörung ausgelöst. Doch das wohlfeile Telekom-Bashing greift zu kurz. Schuld hat auch die Politik, die es in den letzten 20 Jahren versäumt hat, eine leistungsfähige Infrastruktur für die Internet-Wirtschaft aufzubauen.

Telekom-Chef René Obermann wehrt sich gegen die Kritik an der DSL-Drosselung (Bild: Telekom).

Telekom-Chef wehrt sich gegen Missbrauch des Begriffs Netzneutralität

Laut Telekom-Chef René Obermann werde der Begriff Netzneutralität in der aktuellen Debatte um die Drosselung von DSL-Anschlüssen dazu missbraucht, “einen Flatrate-Anspruch auf unbegrenztes Datenvolumen im Internet zu zementieren”. Obermann zufolge betreffen die meisten Kunden die Änderungen ohnehin nicht.

shutterstock-schlauch-knoten-drosselung-Foto-Ruhrgebiet-300

EU-Wettbewerbskommissarin: Telekom-Kunden sollen kündigen

Laut Neelie Kroes sollten Verbraucher “mit den Füßen abstimmen”. Sie machte aber zugleich deutlich, dass die EU nichts gegen die Pläne der Deutschen Telekom zur DSL-Drosselung unternehmen werde. Der Konzern verteidigt die Drosselung als eine “faire Lösung”.