Jestit-icon (Bild: Jestit)
von Rainer Schneider 0

Die vom gleichnamigen Start-up entwickelte App ist kostenlos für iOS ab sofort erhältlich, soll aber demnächst auch für Android verfügbar sein. Laut Anbieter werden sämtliche Nachrichten komplett anonym über einen sicheren Server in der Schweiz versendet. Für den Versand selbst sei nur die Mail-Adresse des Empfängers erforderlich.

Mehr

nsa-auge (Bild: ZDNet.de)
von Rainer Schneider 0

Das geht aus einer Studie des Pew Research Center hervor. Demnach ergreifen 34 Prozent sogar aktiv Maßnahmen, um ihre Daten vor der Regierung zu schützen. 17 Prozent ändern indes ihre Privatsphäre-Einstellungen in Sozialen Netzwerken und 15 Prozent meiden gewisse Apps, während 13 Prozent bei ihrer Online-Kommunikation auf bestimmte Begriffe verzichten.

Mehr

Facebook Logo (Bild: Facebook)
von Rainer Schneider 0

Im zweiten Halbjahr 2014 ist die Zahl der wegen Gesetzesverstößen entfernten Inhalte gegenüber dem ersten Halbjahr allerdings um 11 Prozent gestiegen. Anfragen zu Anwenderdaten sind in Deutschland und den USA aber rückläufig. Außerdem hat das Soziale Netzwerk seine “Gemeinschaftsstandards” aktualisiert. Diese legen fest, welche Inhalte erlaubt sind und welche nicht.

Mehr

(Bild: Shutterstock/science photo)
von Rainer Schneider 0

Justizminister Heiko Maas hat angebliche neue Pläne der Bundesregierung zur Vorratsdatenspeicherung bestritten. Berlin wartet ihm zufolge gegenwärtig auf eine “belastbare Aussage” der EU-Kommission zu dem Thema. Maas bestätigt aber immerhin Gespräche mit Innenminister de Maizière.

Mehr

eugene_kaspersky_1 (Bild: Kaspersky)
von Rainer Schneider 1

Der CEO des weltweit viertgrößten IT-Sicherheitsanbieters bezieht sich mit seiner Aussage ausschließlich auf die junge Generation. Für seine Generation sei Privatsphäre hingegen noch von Bedeutung. Das Internet der Dinge bezeichnet der Kaspersky-Gründer als das “Internet der Bedrohungen”. Smart-TVs sind seines Erachtens jedoch das nächste Ziel der Hacker.

Mehr

sicherkmu-logo (Gafik: ITespresso)
von Joachim Jakobs 1

Nachdem das papierlose Büro – zumindest noch lange Zeit – ein Traum bleiben wird, gilt es bei Datenschutz und Informationssicherheit heute und künftig auch Papierdokumente im Auge zu behalten. Dies betrifft alle Branchen – Heilberufe und das Medizinwesen aber im Besonderen. Aufgrund der Weiterentwicklung der Technik ist in Zukunft noch

Mehr

Facebook Logo (Bild: Facebook)
von Stefan Beiersmann 0

Zu diesem Ergebnis kommen die Autoren einer von der belgischen Datenschutzbehörde beauftragten Studie. Ihrer Ansicht nach müssen Nutzer zu viele Einstellungen ändern, um den Schutz ihrer Privatsphäre anzupassen. Ob der Bericht ein Verfahren gegen Facebook nach sich zieht, ist allerdings noch offen.

Mehr

flagge-frankreich (Bild: ZDNet.de)
von Rainer Schneider 0

Die Schadsoftware ist in der Lage, Messenger wie Skype und Yahoo abzuhören. Babar spioniert jedoch auch Browser und Office-Programme aus. Laut den Sicherheitsforschern ist der Staatstrojaner fortschrittlicher als herkömmliche Malware.

Mehr

cloud-computing (Bild: Shutterstock)
von Rainer Schneider 1

Zum Schutz personenbezogener Informationen in Public Clouds definiert die Norm ISO/IEC 27018 ein einheitliches Konzept. Sie gilt sowohl für Azure als auch für Office 365, Dynamics CRM Online und Intune. Microsoft verspricht hohe Transparenz bei der Verarbeitung der Daten, aber auch im Falle eines unerlaubten Zugriffs.

Mehr

Eset Logo (Bild: Eset)
von Rainer Schneider 0

Das für Facebook und Twitter einsetzbare Tool kommt ab sofort mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche. Zudem soll die unter anderem über die Eset-Homepage kostenlos erhältliche Software schädliche Inhalte wie bösartige Links nun besser erkennen. Auch informiert das Werkzeug Nutzer über potenzielle Bedrohungen auf seiner Timeline.

Mehr