Commodore

Commodore Smartphone (Bild: Commodore Business Machines LTD)

Commodore-Smartphone kommt mit Emulatoren für Amiga- und C64-Programme

Der britische Anbieter Commodore Business Machines wird das unter Android 5.0 laufende Gerät mit einem 5,5 Zoll großen IPS-Screen mit Full-HD-Auflösung auf den Markt bringen. Demnächst soll es ab etwa 300 Dollar in den Handel kommen. Die Basisvariante enthält einen Achtkernprozessor von MediaTek, 2 GByte RAM, 16 GByte erweiterbaren Speicher, LTE sowie zwei Kameras.

William Lowe im Jahr 2007 auf einer Veranstaltung anlässlich des 25. Geburtstages des Commodore 64 (Bild: CNET)

Vater des IBM-PCs: William Lowe gestorben

Der Ingenieur verstarb bereits am 19. Oktober 72-jährig an den Folgen eines Herzinfarkts. Unter seiner Führung ist nach einjähriger Entwicklungsphase IBMs erster Personal Computer – der IBM PC 5150 – entstanden. Lowe verhalf damit auch dem Begriff “Personal Computer” zu Bekanntheit.

Jack Tramiel (Bild: Daniel Terdiman/CNET)

Commodore-Gründer Jack Tramiel gestorben

Er wurde 83 Jahre alt. Die Firma Commodore begann 1953 als Schreibmaschinenhersteller. 1977 lieferte das Unternehmen mit dem PET seinen ersten Computer aus. 1982 folgte mit dem C64 der größte Erfolg. Tramiel schaffte es zwei Jahre später zudem, Ataris Heimelektroniksparte mit dem ST zu neuen Erfolgen zu führen.